Fussballprofi überlebt drei Anschläge in neun Tagen

Jason Denayer musste die Terroranschläge in Ankara, Istanbul und Brüssel miterleben – hatte aber Glück im Unglück.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Drei Terroranschläge erschütterten in den letzten zehn Tagen die Welt. Am 13. März detonierte eine Bombe in Ankara auf dem Kizilay-Platz an einer Bushaltestelle und forderte 37 Todesopfer. Eine Woche später forderte in Istanbul ein Selbstmordattentat fünf Tote, und am Dienstag gingen in Brüssel an zwei verschiedenen Orten Bomben hoch. Dabei starben mindestens 34 Menschen, über 230 wurden verletzt. Und immer in der Nähe: Jason Denayer.

Der 20-Jährige wurde im vergangenen Sommer von Manchester City an Galatasaray Istanbul ausgeliehen. Die Sommervorbereitung machte er noch mit den Citizens, wo er unter anderem auch gegen Real Madrid spielte. Eine Spielzeit zuvor lieh City Denayer nach Glasgow an Celtic aus, wo der Abwehrspieler zum besten Jungspieler der Liga gewählt wurde.

Seine unglaubliche Geschichte begann mit dem Auswärtsspiel von Galatasaray bei Gençlerbirligi in Ankara, als die Bombe gerade mal drei Kilometer vom Fussballstadion entfernt explodierte. Eine Woche später, zurück in Istanbul, befand er sich beim Anschlag in nächster Nähe, blieb aber erneut unversehrt. Daraufhin wurde das geplante Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahçe Istanbul abgesagt.

Am Montag reiste der Belgier für einen Zusammenzug der Nationalmannschaft nach Brüssel und erlebte die neuerlichen Anschläge wieder aus kürzester Distanz. Wenige Stunden vor den Explosionen war er noch am Flughafen gewesen. Erneut hatte Denayer bei einer Tragödie grosses Glück. (fas)

Erstellt: 23.03.2016, 13:53 Uhr

Artikel zum Thema

Mourinhos lukrativer Vorvertrag mit ManUnited

José Mourinho wird offenbar neuer Trainer bei Manchester United. Der Verein hält sich jedoch ein Schlupfloch offen. Mehr...

Atlético siegt nach Penaltys – Historischer Sieg für Man City

Nach 16 Penaltyschützen verwertet Juanfran den entscheidenden Elfmeter und zieht mit Atlético in die CL-Viertelfinals ein. Auch Manchester City ist unter den besten Acht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss 7 Mythen rund ums Sonnenbaden

Never Mind the Markets Wie man ein Land ruiniert

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...