Gelungener Start für Winterthur und Lugano

Winterthur startete perfekt zur Challenge-League-Saison. Die Zürcher deklassierten Locarno auswärts 5:0. Lugano gewann gegen Wil 3:1.

Entscheidende Figur: Kristian Kuzmanovic führte den FCW in Locarno zum Sieg.

Entscheidende Figur: Kristian Kuzmanovic führte den FCW in Locarno zum Sieg. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kristian Kuzmanovic avancierte im «Lido» zur entscheidenden Figur. Der Sohn des FCW-Coachs Boro markierte die kursweisende Doublette – beim 1:0 überwand er Locarnos Keeper mit einem Freistoss aus 20 m Entfernung. Innerhalb von knapp 60 Sekunden erhöhten die ausnahmslos besser besetzten Gäste auf 4:0 (61.).

Winterthur überzeugte beim ersten Auftritt nach der Sommerpause so wie zuletzt während nahezu der gesamten Rückrunde, als sich die Equipe mit einer frappanten Siegserie in die Nähe der Promotionsplätze gespielt hatte. Locarno hingegen, dem FCW technisch, taktisch und physisch gleichermassen unterlegen, hat in den letzten Wochen wohl zu viel Substanz verloren.

Lugano überraschend stilsicher

Nach einer Flut von Abgängen und Verpflichtungen in letzter Minute präsentierte sich Lugano in einer akzeptablen Verfassung. Obschon den Bianconeri der frühere FCZ-Captain Silvan Aegerter und Paulo Menezes wegen fehlender Lizenzen (noch) nicht zur Verfügung standen, bezwangen sie den FC Wil überraschend stilsicher 3:1. Shalaj (20.), Witschi (63.) und Bebeto (88.) skorten vor 1448 Anhängern. (fal/si)

Erstellt: 14.07.2012, 20:05 Uhr

Artikel zum Thema

Meister Basel siegt beim Saison-Auftakt

Super-League-Auftakt Meister Basel startet mit einem Sieg in die neue Super-League-Saison. Der Schweizer Meister feiert zum Saisonauftakt in Genf gegen Servette einen glanzlosen 1:0-Sieg. Mehr...

News & Gerüchte: Behramis Unfall vor dem Wechsel

Die Fussball-Meldungen vom 14./15. Juli: +++ DFL-Präsident fordert Blatters Rücktritt +++ Premiere für Shaqiri +++ Drogba begeistert empfangen+++ Mehr...

Challenge League, 1. Runde

Locarno - Winterthur 0:5 (0:1)
Lido. - 830 Zuschauer. - SR Huwyler. - Tore: 44. Kuzmanovic 0:1. 56. Kuzmanovic 0:2. 60. Sereinig 0:3. 61. Radice 0:4. 85. Ben Katanha 0:5.

Lugano - Wil 3:1 (1:1)
Cornaredo. -1448 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 20. Shalaj 1:0. 45. Mouangue 1:1. 63. Witschi 2:1. 88. Bebeto 3:1. - Bemerkungen: Lugano ohne Aegerter, Menezes, Garcia (alle nicht qualifiziert), Senger (überzählig). 84. Gelb-Rot gegen Steuble (Wil, Foul).

Blogs

Selbstverwirklichung für alle!

Mamablog Gamen statt spielen?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...