Ibrahimovic schlägt wieder zu

Der schwedische Superstar beschert Cupsieger Manchester United in England den ersten Titel der Saison.

Abseits oder nicht? Zlatan Ibrahimovic ist es egal.

Abseits oder nicht? Zlatan Ibrahimovic ist es egal. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zlatan Ibrahimovic erzielte im Supercup gegen Meister Leicester City sieben Minuten vor dem Ende mit einem Kopfball das 2:1-Siegestor. Der Treffer von Ibrahimovic, der im Sommer ohne Ablöse von Paris Saint-Germain zur United gewechselt hatte, war diskutabel. Der Stürmer schien bei der Flanke der Ecuadorianers Antonio Valencia hauchdünn im Offside zu stehen.

Dank Ibrahimovic startete José Mourinho mit einem Erfolg in seine Zeit in Manchester. Der Portugiese hatte vor einem Jahr den Supercup als Trainer von Chelsea gegen seinen Erzrivalen Arsène Wenger verloren. Nun behielt er gegen Claudio Ranieri, mit dem er sich in der Vergangenheit ebenfalls schon angelegt hatte, das bessere Ende für sich. Für Manchester United war es der 20. Triumph im sogenannten Community Shield.

London (Wembley). Supercup. Manchester United - Leicester City 2:1 (1:0). - 84'000 Zuschauer. - Tore: 31. Lingard 1:0. 52. Vardy 1:1. 83. Ibrahimovic 2:1. (sda)

Erstellt: 07.08.2016, 20:21 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Geldblog Kudelski braucht noch Zeit für Neues

History Reloaded Der radikale Moralist

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...