«Ich werde nicht sagen, was ich gesagt habe»

Wolfsburgs Benaglio-Ersatz Marwin Hitz nahm Stellung zum Platzverweis wegen Schiedsrichterbeleidigung im Spiel gegen die TSG Hoffenheim.

Musste wegen Schiedsrichterbeleidigung mit Rot vom Platz: Wolfsburgs Torhüter Marwin Hitz.

Musste wegen Schiedsrichterbeleidigung mit Rot vom Platz: Wolfsburgs Torhüter Marwin Hitz. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rotsünder Marwin Hitz vom VfL Wolfsburg hat eine Entschuldigung bei Schiedsrichter Marco Fritz angekündigt. Zum Grund seines Platzverweises gegen Hoffenheim wollte sich der Goalie aber nicht äussern. «Ich werde nicht sagen, was ich gesagt habe», erklärte der Ostschweizer nach dem Training am Sonntag. Am Tag zuvor hatte ihn Fritz beim 1:3 Wolfsburgs bei 1899 Hoffenheim in der 80. Minute wegen einer vermeintlichen Beleidigung vom Platz gestellt.

«Ich wollte das Spiel schnell machen, er hat mich zweimal zurückgepfiffen. Ich war voller Adrenalin und habe etwas in den Raum geworfen», sagte Hitz. Dies sei aber keine Beleidigung gewesen. «Jeder, der mich kennt, weiss, dass ich nicht zu Schimpfwörtern greife», so Hitz zu Mutmassungen, das Wort Vollidiot gebraucht zu haben. Gleichwohl zeigte der Schweizer Reue. «Ich werde mich bestimmt mal bei ihm entschuldigen», sagte Hitz an seinem 24. Geburtstag. Wegen einer Sehnenverletzung in der linken Hand von Stammkeeper Diego Benaglio hütete er am Samstag das Tor der Wolfsburger.

Ob Benaglio im nächsten Heimspiel gegen Kaiserslautern wieder spielen kann, ist noch unklar. «Es gilt abzuwarten, wie sich das bei ihm entwickelt diese Woche», sagte Trainer Felix Magath. (ot/si)

Erstellt: 18.09.2011, 13:32 Uhr

Artikel zum Thema

Favre überholt Bayern – Benaglio-Ersatz sieht Rot

Gladbach siegt am 6. Bundesliga-Spieltag beim HSV, Wolfsburg und Leverkusen gehen unter. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

News & Gerüchte: Benaglio meldet sich zurück

Fussballmeldungen vom 15. September: +++ Socrates bei Bewusstsein +++ Remis für Brasilien +++ Gomez und van Buyten out +++ Ballack beim DFB gelöscht +++ Mehr...

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...