Inlers Pfostenschuss in Mailand

Inter kommt in der 35. Runde der Serie A zuhause gegen Napoli nicht über ein 0:0 hinaus. Gökhan Inler trifft kurz vor Spielende nur den Pfosten.

Kein Tor, sondern nur ein Pfostenschuss: Gökhan Inler (l.) und Napoli kommen bei Inter zu 0:0.

Kein Tor, sondern nur ein Pfostenschuss: Gökhan Inler (l.) und Napoli kommen bei Inter zu 0:0. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Tabellendritte Napoli verpasste durch das torlose Remis in Mailand die Chance, sich das Ticket für die Qualifikation zur Königsklasse endgültig zu sichern und könnte theoretisch noch von Fiorentina (3:0 in Bologna) überholt werden. Fiorentina schob sich als Vierte auf acht Punkte an Napoli heran.

Die grösste Chance zum Sieg vergab Gökhan Inler, der acht Minuten vor Spielende nur den Pfosten traf. Bitteres ereilte Napoli-Stürmer Gonzalo Higuain: Der Argentinier verletzte sich nach einem heftigen Pressschlag und musste unter Schmerzen auf der Trage vom Platz gebracht werden. Sieben Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft droht bei einer schwereren Verletzung das WM-Aus.

Inter Mailand - Napoli 0:0
47'119 Zuschauer. - Bemerkung: Napoli mit Inler, ohne Behrami und Dzemaili (Ersatz). 83. Pfostenschuss von Inler.
(si)

Erstellt: 26.04.2014, 23:40 Uhr

Artikel zum Thema

Napoli festigt Tabellenplatz 3

Fussball Napoli festigt in der 33. Runde der Serie A mit einem 4:2-Heimsieg gegen Lazio Rom den dritten Tabellenrang. Gonzalo Higuain erzielte für die Süditaliener drei Tore. Mehr...

Inter zuhause nur mit Remis

Fussball Inter Mailand büsst im Kampf um die Teilnahme an der Europa League Punkte ein. Inter verpasst mit dem 2:2 gegen Bologna die Chance, mit dem Tabellenvierten Fiorentina gleichzuziehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Glücksfänger: Spärlich bekleidete Männer versuchen im Saidaiji Tempel im japanischen Okyama einen vom Priester in die Menge geworfenen Stab, den «Shingi», zu ergattern. (15. Feburar 2020)
(Bild: Kim Kyung-Hoon ) Mehr...