Juves psychologische Kampfansage an die Bayern

Das Rückspiel morgen in der Champions League ist nach dem 2:2 von Turin eine knifflige Aufgabe für beide Trainer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Ausgangslage mit zwei auswärts erzielten Toren ist für die Bayern scheinbar eine komfortable, die allerdings zu einem gefährlichen Spiel für den deutschen Rekordmeister werden könnte. Denn nach einer 2:0-Führung in Turin offenbarte die Mannschaft von Pep Guardiola ungewohnte Schwächen und liess noch zwei Treffer zu, als die Partie schon entschieden schien.

Diese Verwundbarkeit ist natürlich auch den Italienern nicht entgangen. Und genau daraus wollen sie Kapital schlagen. Patrice Evra, der französische Verteidiger in Turin, gibt sich zuversichtlich. «Es ist ein psychologisches Spiel gegen Bayern, weil wir jetzt wissen, dass sie verwundbar sind. Es ist keine Arroganz», sagte Evra der «Gazzetta dello Sport». Man respektiere den Gegner. «Aber wir sollten nicht vergessen, dass wir letztes Jahr im Finale standen», appelliert er an das Selbstvertrauen seiner Teamkollegen.

Und er warnt sogleich auch jene Experten, die Juventus Turin bereits abgeschrieben hätten. «Alle denken, Juve hat schon vor dem Anpfiff verloren, aber wir geben nicht auf. Wäre es nicht so, würde ich dem Trainer sagen, er soll mich auf die Bank setzen.»

(tn)

Erstellt: 15.03.2016, 16:30 Uhr

Artikel zum Thema

Was Uli Hoeness im Gefängnisbett zu Tränen rührte

Der ehemalige Präsident des FC Bayern München hielt für Jupp Heynckes eine ergreifende Laudatio und gewährte einen tiefen Einblick in die schwerste Zeit seines Lebens. Mehr...

Darum schrie Guardiola den Verteidiger an

Joshua Kimmich hatte grossen Anteil am 0:0 in Dortmund. Trotzdem nahm ihn der Trainer des FC Bayern in die Mangel. Mehr...

Video: Bürkis «Jahrtausendparade»

Video Dortmunds Goalie Roman Bürki wurde nach dem Spiel gegen die Bayern mit Lob überschüttet. Wie er seine Leistung relativiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home 1 Grillpoulet – 10 Rezeptideen

Geldblog Wo kann ich noch rentabel investieren?

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...