Liverpools Start mit Schützenfest

Der Champions-League-Sieger startet furios in die neue Saison: Aufsteiger Norwich kommt beim 4:1 nicht über die Statistenrolle hinaus.

Die Liverpooler bejubeln das 2:0 durch Mo Salah.

Die Liverpooler bejubeln das 2:0 durch Mo Salah. Bild: Dave Thompson/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die guten Vorsätze von Aufsteiger Norwich waren schon nach sieben Minuten dahin. Genau dann brachte Hanley seine Farben mit einem unglücklichen Eigentor in Schieflage, und das war natürlich die schönst mögliche Einladung für Jürgen Klopps Team, vor Heimpublikum das gewohnte Spektakel aufzuziehen.

Nach 18 Minuten öffnete der Ägypter Mo Salah sein Saisontorkonto, zehn Minuten später nahm Virgil Van Djik, der wohl beste Innenverteidiger der Welt, den letzten Rest Spannung aus der Partie. Drei Tore in der ersten halben Stunde – das hatte Liverpool in der Premier League letztmals im Februar 2014 gegen Arsenal geschafft. Doch damit wurden die bedauernswerten Gäste noch nicht in die Pause entlassen, Origi erhöhte noch auf 4:0 (42.).

Nach dem Wechsel schalteten die Reds einen Gang zurück, blieben aber überlegen. Die etwas nachlassende Konzentration nutzte aber der Finne Teemu Pukki, der letztes Jahr in der zweithöchsten Liga so überzeugt hatte, zum Ehrentreffer für die «Canaries». Die über 53000 Zuschauer konnten es verschmerzen.

Schweizer nur in Nebenrollen

Die Schweizer kamen wie befürchtet nicht über marginale Rollen hinaus. Xherdan Shaqiri nahm in Klopps Starensemble ebenso auf der Bank Platz wie Josip Drmic bei Norwich, der aber immerhin sieben Minuten vor Spielende für Pukki eingewechselt wurde. Beim Aufsteiger fehlte auch der verletzte Timm Klose.

Ein Wermutstropfen mischte sich noch in die Jubelarien zu Anfield. Stargoalie Alisson, den die Reds der AS Roma abgeluchst hatten, wie ein Jahr zuvor Salah, vertrat sich vor der Pause den Knöchel und musste ausgewechselt werden. (mke)

Erstellt: 09.08.2019, 23:21 Uhr

Artikel zum Thema

Manchester City holt sich den Supercup

Der englische Meister besiegt Liverpool 6:5 nach Penaltyschiessen. Xherdan Shaqiri wird eingewechselt und verwandelt einen Elfmeter. Mehr...

Liverpool holt den grossen Pot

Jürgen Klopps FC Liverpool bezwingt im Final der Champions League Tottenham Hotspur 2:0. Salah (2., Handspenalty) und Origi (87.) trafen für die Reds in Madrid. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home So wird das Stöckli wieder modern

Never Mind the Markets Wohneigentum wird unerschwinglich? Gut so!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...