Löwe Inler gegen Bestie Gomez

Gökhan Inler steht vor der ersten grossen Bewährungsprobe im Trikot von Napoli. Der Schweizer Nati-Captain hat die schwere Aufgabe, die Bayern und deren Tormaschine Mario Gomez zu stoppen.

Gökhan Inler (l.) soll Mario Gomez den Weg zum Tor verbauen.

Gökhan Inler (l.) soll Mario Gomez den Weg zum Tor verbauen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Trainer Walter Mazzari bezeichnet die Bayern voller Ehrfurcht als «galaktische Mannschaft» und sieht in ihnen neben dem FC Barcelona das beste Team der Welt. Verteidiger Paolo Cannavaro nennt den Münchner Paradestürmer Mario Gomez gar eine «gigantische Bestie». Deutlicher könnten die Protagonisten der SSC Napoli ihren Respekt vor dem deutschen Rekordmeister nicht ausdrücken. Und trotzdem ist dem früheren Napoli-Profi Salvatore Bagni, der einst zusammen mit Diego Maradona den Scudetto an den Vesuv holte, nicht bange um seine Equipe. Napoli werde rennen, als gebe es kein Morgen, sagte der 41-fache italienische Nationalspieler dem Webportal Sport1.de.

Inler – der verlängerte Arm des Trainers

Ein weiterer Grund für Bagnis Zuversicht ist Gökhan Inler, der zu seiner Präsentation im Juli mit einer Löwenmaske erschienen war. «Spieler wie Walter Gargano und Gökhan Inler verteidigen gut, können aber auch gleichzeitig die Bälle schnell nach vorne spielen. Die Mannschaft funktioniert insgesamt sehr gut», erklärt der Experte. Napolis Dreierabwehrkette mit Salvatore Aronica, Captain Paolo Cannavaro und Hugo Campagnaro werde so aus dem Mittelfeld enorm unterstützt. Das Zusammenspiel zwischen Mittelfeld und Verteidigung funktioniere sogar noch besser als in der vergangenen Saison. Die Siege über Inter und die AC Milan bewiesen dies. Cannavaro hebt Inler als verlängerten Arm des Trainers hervor. Der frühere FCZ-Profi habe vom ersten Tag an das Kommando übernommen. Es falle ihm leicht, den Coach beim Führen der Mannschaft zu unterstützen.

Napolis Präsident, der schwerreiche Filmhändler Aurelio De Laurentiis, macht keinen Hehl daraus, was er von seiner Equipe in der Champions League erwartet. «Ich möchte einen Platz unter den grossen Klubs Europas», lautet seine Zielvorgabe. Da muss auch gegen die «Herren des Fussballs», wie De Laurentiis die Bayern ehrfurchtsvoll nennt, etwas herausspringen. Dass die Hauptprobe, das 1:2 gegen Parma am Wochenende, für Napoli ernüchternd ausfiel, ändert nichts an den Ansprüchen des Präsidenten. Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge will sich vom schwachen Auftritt der Italiener jedenfalls nicht täuschen lassen. «Vielleicht hatten sie den Fokus schon auf die Champions League gerichtet, so etwas hatten wir ja auch schon. Wir dürfen sie unter keinen Umständen unterschätzen», bemerkte er.

«Für uns sind solche Spiele natürlich das Grösste»

Inler will derweil Spiel für Spiel nehmen und nicht zu weit in die Zukunft blicken. Das Duell mit den Bayern ist für ihn aber etwas ganz Besonderes. «Ich schätze die Bayern sehr, sehr stark ein. Es ist beeindruckend, mit welcher Konstanz sie ihre Spiele gewinnen. Sie haben ihre alte Form von früher wieder gefunden. Für uns sind solche Spiele natürlich das Grösste. In solchen Spielen gegen die Grossen kann man sich beweisen», sagte er zu Spox.com.

Mario Gomez, der in dieser Saison schon zwölf Pflichtspieltreffer für die Bayern erzielt hat, beeindruckt Inler im starken Münchner Kollektiv, das einzig zum Bundesliga-Start gegen Lucien Favres Gladbacher eine Niederlage bezogen hat, am meisten: «Gomez hat noch mal einen Sprung gemacht und sich verbessert. Er ist ein absoluter Topstürmer, der für die Mannschaft alles gibt.»

Erstellt: 18.10.2011, 14:39 Uhr

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Napoli: De Sanctis - Campagnaro, Cannavaro, Aronica - Maggio, Inler, Gargano, Zuniga - Hamsik, Lavezzi - Cavani.

FC Bayern: Neuer - Boateng, Van Buyten, Badstuber, Lahm - Luiz Gustavo, Schweinsteiger - T. Müller, Kroos, Ribéry - Gomez.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Never Mind the Markets Ein Freihandelsvertrag mit den USA? Wirklich?

Geldblog So optimieren Sie Ihre Altersvorsorge

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...