Luzern schenkt Bellinzona sechs Tore ein

Tabellenführer Luzern hat der Ungeschlagenheit der AC Bellinzona nach fünf Spielen ein Ende gesetzt.

Luzerns Puljic steigt am höchsten und trifft per Kopf zum 5:2.

Luzerns Puljic steigt am höchsten und trifft per Kopf zum 5:2.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Innerschweizer deklassierten die Tessiner 6:2 und haben in acht Runden nun 25 Tore geschossen. Als Rückkehrer Hakan Yakin in der 59. Minute einen Freistossball wunderbar zum 3:0 ins hohe Eck zirkelte, erübrigten sich sämtliche Diskussionen.

Nun kam der FCL in Fahrt und doppelte drei Minuten später nach. Yakin passte, Paiva markierte seinen zweiten Treffer. Lustrinellis Doublette (66./70.) kam zu spät. Und die FCL-Antwort blieb nicht aus: Puljic und Pacar erhöhten in den letzten vier Minuten auf 6:2.

In den ersten 45 Minuten war die Effizienz ausschlaggebend. Während die Gäste am starken FCL-Keeper Zibung scheiterten, liess sich Luzern in der ersten Hälfte nur eine von drei Chancen entgehen. Paiva markierte das 1:0, in der 40. Minute erhöhte Ferreira auf 2:0. Zweimal leistete der Montenegriner Zverotic mit präzisen Flanken die Vorarbeit. (si)

Erstellt: 12.09.2010, 18:22 Uhr

Artikel zum Thema

YB gegen Basel: Ein Remis und ein Drama

YB und der FC Basel trennen sich im Stade de Suisse mit 2:2. Überschattet wurde das gute Spiel von einem Unglück von Verteidiger Emiliano Dudar. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

St. Gallen gibt rote Laterne an Xamax ab

Die Ostschweizer kletterten dank einem 1:0-Erfolg in Neuenburg aus dem Tabellenkeller und sind nun Achter. Mehr...

Luzern - Bellinzona 6:2 (2:0)

Gersag. - 6780 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 20. Paiva (Zverotic) 1:0. 40. Ferreira (Zverotic) 2:0. 59. Yakin (Freistoss) 3:0. 62. Paiva (Yakin) 4:0. 66. Lustrinelli 4:1. 70. Lustrinelli (Mihoubi) 4:2. 87. Puljic (Renggli) 5:2. 91. Pacar (Zverotic) 6:2.

Luzern: Zibung; Zverotic, Veskovac (80. Kibebe), Puljic, Lustenberger; Renggli, Wiss; Gygax, Yakin (69. Prager), Ferreira; Paiva (75. Pacar).

Bellinzona: Gritti; Siqueira-Barras, Lima, Mangiarratti, Thiesson (81. Mattila); Mihajlovic (52. Sermeter), Diarra (81. Ciarrocchi), Edusei, Mihoubi; Feltscher, Lustrinelli.

Bemerkungen: Luzern ohne Ianu, Kukeli, Sorgic (alle verletzt), Bellinzona ohne Gaspar, La Rocca, Wahab (alle verletzt). 12. Pfostenschuss von Diarra.
Verwarnungen: 35. Thiesson, 58. Lima (beide Foul), 65. Veskovac, 73. Feltscher, 93. Gygax und Mihoubi (alle Unsportlichkeiten).

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...