«Nächste Frage»

Bayerns Startrainer Pep Guardiola nervt sich und zögert, seinen Vertrag in München zu verlängern. Jetzt kündigt der Club eine Weihnachtsüberraschung an.

Pep Guardiola lächelt, Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge entgegnet dem Katalanen mit einem strengen Blick.

Pep Guardiola lächelt, Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge entgegnet dem Katalanen mit einem strengen Blick. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Juni 2016, also Ende dieser Saison, läuft nach drei Jahren der Vertrag von Bayerns Startrainer Pep Guardiola in München aus. Die Spieler machen sich für die Verlängerung des Kontraktes mit dem Katalanen stark, allen voran Captain Philipp Lahm, der erst kürzlich dem Trainer in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt hat, dass die Mannschaft sehr gerne mit ihm und sogar langfristig zusammenarbeiten möchte.

Guardiola war von dieser Geste angetan. «Es ist das erste Mal gewesen, dass einer meiner Captains eine solche Hoffnung zum Ausdruck gebracht hat», sagte der Mann, der mit dem FC Barcelona zweimal die Champions League gewonnen hat. Die Spieler plädieren für Guardiola. Und die Vereinsleitung will spätestens im Dezember Klarheit.

«So oder so»

«Ich habe dem Trainer gesagt: Ich möchte erst nach der Hinrunde sprechen, weil wir uns jetzt voll auf die Hinrunde konzentrieren. Wenn das letzte Spiel gespielt ist, wird es ein Gespräch geben. Dann gibt es eine Weihnachtsüberraschung. So oder so», äusserte sich der Vorstandsvorsitzende des deutschen Rekordmeisters, Karl-Heinz Rummenigge, nach dem 4:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart in den Medien.

Nach dem Gespräch im Dezember werde es eine Entscheidung geben. «Und die werden wir dann auch kundtun. So oder so, was auch immer bei dem Gespräch am Ende des Tages für ein Ergebnis rauskommt.» Guardiola selbst nervt sich zunehmend über Fragen nach seiner Zukunft, die er dann trocken mit zwei Worten beantwortet: «Nächste Frage.» (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.11.2015, 10:00 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt will Guardiola die totale Dominanz

Im dritten Jahr fühlt sich Bayerns Startrainer erstmals auf dem richtigen Weg. Er sagt, warum, und spricht von einem Trauma. Mehr...

Die Bayern zerlegen Arsenal

Startrainer Pep Guardiola hat sich für die 0:2-Niederlage in London vor zwei Wochen gestern in München revanchiert. Mehr...

«Er freut sich gar nicht mehr richtig»

Bayerns Startrainer Pep Guardiola zögert, den Vertrag vorzeitig zu verlängern. Was Ottmar Hitzfeld und die Münchner Stars zu dessen Zukunft sagen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Schwanger dank Zyklus-App?

Mamablog Zu jung fürs Brett? Blödsinn!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Ihr Kopf ist so gross wie das Junge: Das Nashhorn Baby Kiano steht im Zoo von Erfurt neben seiner Mutter. (15. Januar 2019)
(Bild: Martin Schutt) Mehr...