Noch ein Rückschlag für Favres Gladbach

Nach dem Aus im Cup-Halbfinal gegen die Bayern muss sich Borussia Mönchengladbach auch in der Meisterschaft erstmals in dieser Saison zu Hause geschlagen geben.

Erste Heimniederlage: Igor de Camargo (r.) und die Fohlen verlieren überraschend zu Hause gegen Hoffenheim.

Erste Heimniederlage: Igor de Camargo (r.) und die Fohlen verlieren überraschend zu Hause gegen Hoffenheim. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Team von Trainer Lucien Favre unterlag Hoffenheim in der 27. Bundesligarunde mit 1:2. Youngster Marco Reus schoss zwar vor dem Pausenpfiff das 1:0 für die Fohlen. Mit einem Doppelschlag von Firmino (77.) und Vukcevic (79.) drehten aber die Gäste die Partie zu ihren Gunsten.

Die Gladbacher wurden vom FC Schalke 04 vom dritten Tabellenplatz verdrängt. Im Abendspiel setzten sich die Königsblauen gegen Bayer Leverkusen mit 2:0 durch. Überragender Mann war wieder einmal Klaas-Jan Huntelaar, der in der 18. und 86. Minute traf. Es waren die Saisontreffer 21 und 22 des Holländers. Bemerkenswert auf Seiten des Gastteams ist das Comeback von Tranquillo Barnetta, nach dem der 59-fache Schweizer Internationale in den letzten 14 Monaten zweimal am rechten Knie operiert wurde. Barnetta kam in der 71. Minute zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison; die Niederlage zu verhindern vermochte er allerdings auch nicht.

Die Bayern bleiben dran

Bayern München verkürzt nach dem 2:1-Sieg gegen Hannover den Rückstand auf Leader Borussia Dortmund auf zwei Punkte. Der Titelverteidiger spielt erst am Sonntag in Köln. Für die Münchner waren Toni Kroos (36.) und der eingewechselte Mario Gomez (68.) erfolgreich; für die Gäste traf Didier Ya Konan.

Krassimir Balakovs Einstand als Trainer beim Schlusslicht Kaiserslautern ist gründlich misslungen. Der Bulgare verlor mit den Roten Teufeln in Freiburg im Breisgaug 0:2. Mit 17 Spielen ohne Sieg in Folge hat der FCK, für den der Klassenerhalt in immer weitere Ferne rückt, zudem einen Negativrekord in seiner Vereinsgeschichte aufgestellt.

Punkte im Abstiegskampf sammelte dagegen der Tabellenvorletzte Hertha Berlin, der in Mainz zu einem 3:1-Erfolg kam. Aufsteiger Augsburg kommt dank einem Tor von Paul Verhaeg in der Nachspielzeit zu einem 1:1 bei Werder Bremen. (fal/si)

Erstellt: 24.03.2012, 17:38 Uhr

Bundesliga, 27. Runde

Samstag:
Schalke - Leverkusen 2:0 (1:0)
Tore: 18. Klaas-Jan Huntelaar 1:0. 86. Klaas-Jan Huntelaar 2:0. - Bemerkung: Leverkusen mit Derdiyok (ab 28.) und Barnetta (ab 71./erster Einsatz in dieser Saison).
Bayern München - Hannover 2:1 (1:0)
69'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 36. Kroos 1:0. 68. Gomez 2:0. 74. Ya Konan 2:1. - Bemerkung: Hannover mit Eggimann.
Freiburg - Kaiserslautern 2:0 (2:0)
24'000 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 8. Guedé 1:0. 14. Makiadi 2:0. - Bemerkung: Freiburg ohne Ferati (verletzt)
Borussia Mönchengladbach - Hoffenheim 1:2 (1:0)
52'796 Zuschauer. - Tore: 38. Reus 1:0. 77. Fermino 1:1. 79. Vukcevic 1:2.
Werder Bremen - Augsburg 1:1 (0:0)
40'208 Zuschauer (ausverkauft). - Tore: 61. Füllkrug 1:0. 92. Verhaegh 1:1. - Bemerkung: Werder mit Affolter.
Mainz - Hertha Berlin 1:3 (0:1)
33'152 Zuschauer. - Tore: 41. Ben-Hatira 0:1. 52. Ramos 0:2. 58. Choupo-Moting 1:2. 68. Ramos 1:3. - Bemerkung: Mainz mit Gavranovic (ab 80.), Hertha ohne Lustenberger (verletzt).

Artikel zum Thema

Krise beim HSV verschärft sich

Deutschland Der Hamburger SV kommt den Abstiegsrängen in der deutschen Bundesliga immer näher. Beim VfL Wolfsburg verliert die Equipe von Coach Thorsten Fink 1:2. Mehr...

Hoeness kritisiert Favre nach Dantes Fehlschuss

Bayern-Präsident Uli Hoeness kritisiert Gladbachs Trainer Lucien Favre, weil dieser seinen von den Münchnern umworbenen Abwehrchef Dante im Penaltykrimi vom Mittwochabend schiessen liess. Mehr...

«Es ist schwer, diese Niederlage zu akzeptieren»

Der verlorene Penaltykrimi gegen den FC Bayern hat Gladbachs Trainer Lucien Favre tief getroffen. Er glaubt, dass seine Spieler die bittere Erfahrung nur schwer verdauen können. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...