Rückschlag für Napoli in Turin

Napolis Chancen auf die Champions League sind drastisch gesunken. Das Team von Gökhan Inler, der nicht zum Einsatz kommt, verliert bei Meister Juventus 1:3.

Bittere Niederlage: Napoli verliert beim Meister und erleidet einen Rückschlag im Kampf um ein CL-Ticket.

Bittere Niederlage: Napoli verliert beim Meister und erleidet einen Rückschlag im Kampf um ein CL-Ticket. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Tore für Juventus erzielten Roberto Pereyra (13.), Stefano Sturaro (77.) und Simone Pepe (90.) mittels Penalty. Für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich hatte David Lopez gesorgt, der einen abgewehrten Penalty von Dries Mertens im Nachschuss verwandelte. Stephan Lichtsteiner war bei Juve gesperrt.

Der Tabellen-Vierte Napoli hätte gewinnen müssen, um mit dem Dritten Lazio Rom gleichzuziehen. Nun reicht Lazio am Pfingstmontag im Römer Derby gegen die AS Roma ein Punkt, um sich den Platz in der Qualifikation zur Champions League zu sichern. Beide Römer Klubs können aber noch Platz 2 und die direkte Champions-League-Teilnahme erreichen. Sollte Lazio verlieren, hätte Napoli zuhause eine letzte Chance auf die Königsklasse im Direktduell am 31. Mai.

Enttäuschung für Shaqiris Inter

Inter Mailand und Xherdan Shaqiri werden nächste Saison wohl kaum europäisch spielen. Zweimal führte Inter (8.) auswärts gegen Genoa (6.) im Kampf um ein Europacup-Ticket für die kommende Saison, kurz vor Schluss entglitt den Mailändern alles – Kucka markierte per Kopf das 3:2 für die Einheimischen. Xherdan Shaqiri sass bis zur 77. Minute auf der Ersatzbank, ehe er zusammen mit den abermals zu biederen Nerazzurri abtauchte.

Serie A:
Juventus - Napoli 3:1 (1:0)
40'485 Zuschauer. - Tore: 13. Pereyra 1:0. 50. Lopez 1:1. 77. Sturaro 2:1. 93. Pepe (Foulpenalty) 3:1. - Bemerkungen: Juventus ohne Lichtsteiner (gesperrt), Napoli ohne Inler (Ersatz). 91. Rot gegen Britos (Napoli/Tätlichkeit).

Genoa - Inter Mailand 3:2 (2:2)
27'161 Zuschauer. - Tore: 19. Icardi 0:1. 24. Pavoletti 1:1. 30. Palacio 1:2. 41. Lestienne 2:2. 89. Kucka 3:2. - Bemerkung: Inter mit Shaqiri (ab 77).
(fal/si)

Erstellt: 23.05.2015, 23:38 Uhr

Artikel zum Thema

Shaqiri kehrt zurück – und verliert

Xherdan Shaqiri darf bei Inter wieder von Beginn an spielen. Das Derby d'Italia gegen Juventus mit Stephan Lichtsteiner geht dennoch verloren. Mehr...

Italien feiert Juves Heldentat

Juventus steht erstmals seit 2003 im Final der Champions League. Der letzte Triumph in der Königsklasse liegt gar 19 Jahre zurück. Entsprechend euphorisch wir das Remis in Madrid gefeiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Schweizer Gartenparadiese

Tingler Spuren des Fortschritts

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Fanliebe: Kurz vor dem sechsten Spiel des NBA Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors herrscht im Fansektor grosse Anspannung. (Toronto, 13. Juni 2019)
(Bild: Chris Helgren ) Mehr...