Salatic von Schiedsrichter massiv beleidigt

Schiedsrichter Pascal Erlachner leistet sich am Samstag während der Partie GC - Thun einen verbalen Aussetzer. Er beleidigt den GC-Captain Vero Salatic und wird nun gesperrt.

Verbaler Angriff: Salatic wurde vom Schiedsrichter als Arschloch beschimpft.

Verbaler Angriff: Salatic wurde vom Schiedsrichter als Arschloch beschimpft. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einem eher zufälligen Rencontre mit dem GC-Professional und einem folgenden Wortwechsel beschimpfte der 33-jährige Hoffnungsträger der nationalen Referee-Abteilung den Patron der Hoppers als Arschloch.

Auf dem Verbands-Portal «football.ch» nimmt der Schiedsrichter-Chef Carlo Bertolini zum ungewöhnlichen Eklat Stellung: «Solch eine Entgleisung darf einem Schiedsrichter natürlich nicht passieren. Er wird mit einer Sperre sowie einer Busse belegt. Über den Umfang werden wir intern beraten.»

Der Turn- und Sportlehrer bereut seine Tirade gemäss Bertolini zutiefst. Unmittelbar nach Spielschluss entschuldigte sich der junge Spielleiter bei den Stadtzürchern. Bis auf Salatic lenkten alle GC-Verantwortlichen ein.

In den kommenden Wochen dürfte der frühere Erstliga-Fussballer in der Super League keine Partien mehr leiten. Zur Besinnung wird er mutmasslich (vorübergehend) in die Challenge League relegiert. (si)

Erstellt: 28.04.2013, 18:22 Uhr

Artikel zum Thema

Thun zwingt die Grasshoppers in die Knie

Der FC Thun fügt den Grasshoppers die erst zweite Heimniederlage der Saison zu. Die Berner Oberländer bodigen das Team von Uli Forte mit einem klaren 2:0-Sieg. Mehr...

«Das Meisterwerk von Hajrovic»

Die Reaktionen der Schweizer Medien nach dem hart umkämpften Derbysieg der Grasshoppers gegen den FC Zürich. Mehr...

GC nach Derbysieg im Cupfinal

Fussball Die Grasshoppers stehen erstmals seit 2004 wieder im Schweizer Cupfinal. Das Team von Uli Forte gewinnt gegen den FCZ 2:1 nach Verlängerung, das Siegtor gelingt Izet Hajrovic. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Super League

36. Runde

02.06.FC Basel 1893 - FC St. Gallen4 : 1
02.06.FC Lugano - FC Luzern0 : 1
02.06.FC Sion - Grasshopper Club1 : 1
02.06.FC Vaduz - FC Thun1 : 3
02.06.BSC Young Boys - FC Lausanne-Sport2 : 0
Stand: 02.06.2017 22:38

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.FC Basel 189336268292:3586
2.BSC Young Boys36209772:4469
3.FC Lugano361581352:6153
4.FC Sion361561560:5551
5.FC Luzern361481462:6650
6.FC Thun3611121358:6345
7.FC St. Gallen361181743:5741
8.Grasshopper Club361081847:6138
9.FC Lausanne-Sport36981951:6235
10.FC Vaduz36792045:7830
Stand: 02.06.2017 22:39

Blogs

Sweet Home Die Mittsommer-Party kann steigen

Mamablog Mutterschaft als Spiel

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...