Schällibaum führt Lugano in die Barrage

Ausgerechnet Marco Schällibaum (48) wird den FC Lugano in den beiden Barrage-Spielen am Freitag und Pfingstmontag gegen Bellinzona betreuen.

Feuerwehrmann: Der Zürcher Marco Schällibaum übernimmt nach der Entlassung des Italieners Simone Boldini den FC Lugano.

Feuerwehrmann: Der Zürcher Marco Schällibaum übernimmt nach der Entlassung des Italieners Simone Boldini den FC Lugano.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der ehemalige Bellinzona-Trainer folgt auf Simone Boldini, der am Sonntag in Lugano entlassen worden ist.

Schällibaum war am 1. November als Trainer in Bellinzona zurückgetreten und dort erst durch seinen Assistenten Davide Belotti und am 12. November durch den Italiener Alberto Cavasin ersetzt worden. Mittlerweile ist auch Cavasin nicht mehr im Amt; er wurde Anfang April durch Roberto Morinini abgelöst.

Beim FC Lugano herrscht seit dem Verpassen des direkten Aufstieges in die Axpo Super League grosses Chaos. Die Spieler waren am Samstag nach dem 1:1 gegen Vaduz durch die eigenen Fans auf dem Spielfeld bedroht und danach im Tribünengebäude eingekesselt worden. (TN/si)

Erstellt: 17.05.2010, 11:34 Uhr

Blogs

Sweet Home 15 weihnächtliche Dekorationsideen

Tingler Auf dem Index

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...