Shaqiri trifft herrlich in der Nachspielzeit

Der Schweizer stand gegen Burnley in der Startelf und sorgte für einen tollen Schlusspunkt.

Lässt sich nicht zweimal bitten: Xherdan Shaqiri trifft nach Salahs perfekter Vorlage zum 3:1 für Liverpool. (Video: SNO)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Shaq-Attack» in der 92. Minute: Liverpool liegt auswärts gegen Burnley 2:1 vorne und lanciert einen schnellen Gegenstoss, der von Alisson ausgeht. Der Goalie wirft den Ball zu Sturridge, dieser leitet gekonnt auf Salah weiter, und der ägyptische Nationalstürmer spitzelt ihn zu Xherdan Shaqiri hinüber. Der Schweizer zögert keinen Augenblick und versenkt die herrliche Vorlage mit einem satten Direktschuss. Burnley-Torhüter Joe Hart bleibt keine Abwehrchance. Zu Recht lässt sich der Torschütze danach von den Reds-Anhängern feiern. Auch Shaqiris drittes Goal für Liverpool in der laufenden Saison ist sehenswert.

Der 80-fache Internationale wurde vor dem Duell mit dem im Tabellenkeller platzierten Burnley von Coach Jürgen Klopp in die Startelf beordert und durfte durchspielen. Für das ihm entgegengebrachte Vertrauen bedankte sich Shaqiri, indem er für das «Schlussbouquet» sorgte. Liverpool hatte sich den Erfolg hart verdienen müssen. Burnley leistete von Beginn weg heftigen Widerstand. Neun Minuten nach der Pause brachte Jack Cork die Gastgeber in Front. Das 1:0 war insofern glücklich, da Cork bei der Aktion zuerst im passiven und anschliessend im aktiven Offside war.

Doch den Reds gelang noch vor der Einwechslung von Mohamed Salah (65.) der Ausgleich durch James Milner (62. per Weitschuss). Für das 2:1 war Roberto Firmino in der 69. Minute besorgt, der nach einem langen Freistoss auf Virgil van Dijk von dessen Vorarbeit profitierte. Innert sieben Minuten drehten die Reds die Partie. Schliesslich sorgte Shaqiri für die definitive Entscheidung. Liverpool lässt sich als Verfolger von Manchester City – der Leader und Titelverteidiger hatte am Dienstagabend 2:1 bei Watford gewonnen – nicht abschütteln. Die Reds liegen als Tabellenzweite weiterhin nur zwei Punkte hinter den von Pep Guardiola trainierten Citizens.

(ddu)

Erstellt: 06.12.2018, 06:53 Uhr

Artikel zum Thema

So kann nur Klopp ausflippen

Video Origi köpfelt Liverpool tief in der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg gegen Stadtrivale Everton. Dann gibt es für Coach Jürgen Klopp kein Halten mehr. Mehr...

Shaqiri war beliebter als Salah

Xherdan Shaqiri und Mohamed Salah ergänzen sich hervorragend bei Liverpool. Vor knapp fünf Jahren hätten die Fans lieber den Schweizer verpflichtet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Spielen im Schnee: Die zwei chinesischen Riesenpandas Chengjiu und Shuanghao geniessen das kalte Wetter im Zoo von Hangzhou (9. Dezember 2018).
Mehr...