Shaqiri und das harte Geschäft

Xherdan Shaqiri steckt mit Inter in einer sportlichen Krise, geniesst als Führungsspieler aber eine neue Verantwortung – die Einschätzung von Vladimir Petkovic im Video.

«Inter hat volles Vertrauen in Shaqiri»: Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Pekovic fünf Tage vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Estland.
Video: Sebastian Rieder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Roter Pullover, blaue Jeans, weisse Schuhe – die farbige Kluft von Xherdan Shaqiri weckt Erinnerungen an seine Zeit in München. Die Bayern sind für den Söldner von Inter Mailand an diesem Montag jedoch weit weg. Es ist der Tag nach dem 0:1 gegen Sampdoria Genua, der Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Estland steht an.

Zu wenig Schlaf und die Reise nach Feusisberg drücken bei Xherdan Shaqiri auf die Stimmung, die kleinen Augen hat er hinter einer dicken Sonnenbrille versteckt. Die Reporter vor dem Hotel ignoriert er, nur Vladimir Petkovic schenkt er ein Lächeln. Der Nationaltrainer attestiert Shaqiri ein gutes Spiel gegen Genua, aber im Moment sei es nicht einfach bei Inter, «sie haben Resultatprobleme», sagt Petkovic.

Rang 10 und 30 Punkte Rückstand auf Leader Juventus widerspiegeln «das harte Geschäft» in der Serie A, wie Petkovic sagt. Shaqiris Entwicklung vom Bankdrücker bei den Bayern zum Stammspieler bei Inter wertet Petkovic dennoch als positives Signal. «Shaqiri ist ein wichtiger Spieler dieser Mannschaft, der Club hat volles Vertrauen in ihn. Ich hoffe, er kann diese Leaderrolle auch ins Nationalteam übertragen.»

Erstellt: 23.03.2015, 19:30 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Never Mind the Markets Sollen Zentralbanken Klimapolitik betreiben?

Von Kopf bis Fuss Schon wieder eine Blasenentzündung?

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...