Sommer hält Gladbach auf Viertelfinalkurs

Das Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League zwischen Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach endet 1:1. Für Mönchengladbach hat Yann Sommer Schlimmeres verhindert.

Hat sich wacker gehalten: Yann Sommer in der Partie FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach (1:1) in der Veltins Arena in Gelsenkirchen (D). (9. März 2017)

Hat sich wacker gehalten: Yann Sommer in der Partie FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach (1:1) in der Veltins Arena in Gelsenkirchen (D). (9. März 2017) Bild: EPA/Friedemann Vogel/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In sieben von acht Achtelfinal-Duellen präsentiert sich die Ausgangslage vor dem Rückspiel in einer Woche offen. Einzig Genk schaffte mit einem 5:2-Auswärtssieg im belgischen Duell mit Gent eine Vorentscheidung. Manchester United (1:1 in Rostow), die AS Roma (2:4 bei Olympique Lyon nach einem Traumtor von Lyons Alexandre Lacazette in der Nachspielzeit) und Celta Vigo (2:1 zu Hause gegen Krasnodar) sind im Rückspiel wie Schalke und Gladbach gefordert. Weilers RSC Anderlecht brachte sich mit einem 1:0 bei APOEL Nikosia in eine sehr günstige Position.

FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach trennten sich 1:1. Am Wochenende hatte sich Gladbach in der Bundesliga vor eigenem Anhang 4:2 durchgesetzt. Nun wahrte Schalke seine Chance auf ein zweites Europacup-Märchen 20 Jahre nach dem UEFA-Cup-Triumph der von Huub Stevens gecoachten «Eurofighter». Nach dem 1:1 im Heimspiel ist die Ausgangslage für Schalke zwar nicht die günstigste, zumindest aber lebt die Hoffnung. Für Mönchengladbach hat sich Goalie Yann Sommer ganz famos gehalten.

In der 53. Minute ausgebremst

Jonas Hofmann schoss die Gladbacher im zweiten von drei Duellen mit Schalke innerhalb von zwölf Tagen nach einer Viertelstunde verdient in Führung. Danach steigerten sich die in der Bundesliga schwächelnden Schalker aber und gelangten durch Guido Burgstaller zum Ausgleich (25. Minute). Einen weiteren Treffer brachten die Gastgeber trotz intensiver Bemühungen nicht zustande.

Manchester United überstand den Europa-League-Trip in den 3000 Kilometer entfernten Südwesten Russlands nur teilweise unbeschadet. Die Engländer spielten im Achtelfinal-Hinspiel beim FK Rostow 1:1. Henrich Mchitarjan brachte den Favoriten nach 35 Minuten mit dem 1:0 nach schöner Vorarbeit von Zlatan Ibrahimovic auf Kurs. Doch in der 53. Minute führte der erste nennenswerte Vorstoss Rostows zum 1:1. Alexander Bucharow nutzte einen perfekt getimten langen Ball zum Ausgleich.

Rekordmeister blieb ungefährdet

Bis auf die Szene zum ersten Europa-League-Gegentreffer nach 444 Minuten blieb der englische Rekordmeister in seinem 335. Europacup-Spiel ungefährdet. Flüssige Kombinationen brachte indes auch er auf dem äusserst schwierigen Geläuf, über das sich José Mourinho im Vorfeld beklagt hatte, kaum zustande. Über weite Strecken sah sich Mourinhos Starensemble zum ur-britischen Kick and Rush gezwungen.

René Weiler machte mit dem Brüsseler Traditionsklub RSC Anderlecht auf Zypern einen grossen Schritt Richtung Viertelfinals. Die vom Schweizer gecoachten Belgier steigen gegen APOEL Nikosia mit einem 1:0-Polster ins Rückspiel. Der Rumäne Nicolae Stanciu erzielte das einzige Tor nach einer halben Stunde. Im Sechzehntelfinal hatte sich Anderlecht gegen Zenit St. Petersburg in extremis mit dem Treffer zum 1:3 in der 90. Minute des Rückspiels das Weiterkommen gesichert.

Europa League - Achtelfinal FC Kopenhagen - Ajax Amsterdam 2:1 (1:1). - Tore: 1. Falk 1:0. 32. Dolberg 1:1. 60. Cornelius 2:1.

APOEL Nikosia - Anderlecht 0:1 (0:1). - Tor: 29. Stanciu 0:1.

Rostow - Manchester United 1:1 (0:1). - Tore: 35. Mchitarjan 0:1. 53. Bucharow 1:1.

Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1). - Tore: 15. Hofmann 0:1. 25. Burgstaller 1:1. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt). - Borussia Mönchengladbach mit Sommer, ohne Drmic, Elvedi (beide Ersatz) und Sow (nicht im Aufgebot).

Gent - Genk 2:5 (1:4). - Tore: 21. Malinowski 0:1. 27. Kalu 1:1. 33. Colley 1:2. 41. Samata 1:3. 45. Uronen 1:4. 61. Coulibaly 2:4. 72. Samata 2:5. - Bemerkungen: 68. Perbet (Gent) scheitert mit Foulpenalty. 85. Gelb-Rote Karte gegen Esiti (Gent).

Lyon - AS Roma 4:2 (1:2). - Tore: 8. Diakhaby 1:0. 20. Salah 1:1. 33. Fazio 1:2. 47. Tolisso 2:2. 74. Fekir 3:2. 92. Lacazette 4:2.

Olympiakos Piräus - Besiktas Istanbul 1:1 (1:0). - Tore: 36. Cambiasso 1:0. 53. Aboubakar 1:1. - Bemerkung: Besiktas mit Inler (ab 92.). Celta Vigo - Krasnodar 2:1 (0:0). - Tore: 50. Wass 1:0. 56. Claesson 1:1. 90. Beauvue 2:1. (oli/si)

Erstellt: 10.03.2017, 08:05 Uhr

Artikel zum Thema

Bayern und Real sind souverän weiter

Real Madrid und Bayern München erreichen ohne Probleme die Viertelfinals der Champions League. Die Deutschen demontieren Arsenal auch im Rückspiel 5:1, Real gewinnt in Neapel 3:1. Mehr...

Chelsea ist auf Titelkurs

Die Blues lösen eine weitere Aufgabe und untermauern ihre Führungsposition in der Premier League. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Die Welt in Bildern

Kunstsprung: Ein Dompteur springt auf der Krim ins Wasser, während zwei Elefanten eines lokalen Zirkusses ein Bad im Meer nehmen. (20.August 2018)
(Bild: Pavel Rebrov) Mehr...