Starker Shaqiri trifft für Inter auch im Europacup

Xherdan Shaqiri schiesst für Inter ein Tor beim 3:3 bei Celtic Glasgow im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League. Napoli und Wolfsburg haben sich fürs Rückspiel eine glänzende Ausgangslage erarbeitet.

Wird für Inter immer wertvoller: Xherdan Shaqiri hat das 1:0 für die Mailänder in Glasgow erzielt.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Neapolitaner benötigten beim 4:0-Sieg bei Trabzonspor weniger als eine halbe Stunde, um «eines der heissesten Stadien Europas sprichwörtlich zum Schweigen zu bringenA, wie die Homepage der «Gazzetta dello Sport» genüsslich von der Schwarzmeerküste berichtete. Tore von Henrique, Gonzalo Higuain und Manolo Gabbiadini innerhalb von 21 Minuten sorgten dafür, dass der Serie-A-Dritte in Trabzon nie ins Zittern geriet. Inler kam an der Seite von Walter Gargano im defensiven Mittelfeld zu seinem erst dritten Einsatz im Jahr 2015.

Eine solide Basis legte mit Inter Mailand ein zweites Team aus der Serie A. Massgeblichen Anteil daran hatte Xherdan Shaqiri, der bei seinem neuen Arbeitgeber immer besser in Form kommt. Im Auswärtsspiel gegen Celtic Glasgow (3:3) erzielte der Schweizer Internationale in der vierten Minute das 1:0, als er nach einem Volleyschuss nochmals an den Ball kam und im zweiten Anlauf traf. Wenig später leitete Shaqiri den zweiten Treffer Inters durch Rodrigo Palacio ein.

Die Bilanz des auffällig starken Shaqiri der letzten zwei Wochen lässt sich sehen. In drei Pflichtspielen gelangen ihm je zwei Tore und Vorlagen. Celtic Glasgow zeigte gegen den eigentlich besseren Gegner eine bemerkenswerte Moral. Mit einem Doppelschlag (24./25.) glich der schottische Meister zum 2:2 aus, das 3:3 gelang dem eingewechselten Schweden John Guidetti in der Nachspielzeit. Mit der letzten Aktion der spektakulären Partie im Celtic Park verzog Shaqiri einen Freistoss aus aussichtsreicher Position.

Auch Xhaka überzeugte

Neben Shaqiri hatte ein zweites Mitglied des Schweizer Nationalteams einen starken Auftritt in der Europa League. Und wie jene seines Kollegen führte auch die dominante Vorstellung von Granit Xhaka in Sevilla nicht zu einem Erfolg. Mönchengladbach verlor auswärts gegen den Titelverteidiger FC Sevilla 0:1, wobei Goalie Yann Sommer beim einzigen Gegentor nach 70 Minuten ohne Abwehrchance war. Gladbach besass in Sevilla mehr Anteile, nicht zuletzt dank Xhakas überlegten Zuspielen und Verlagerungen des Geschehens.

Auf direktem Achtelfinal-Kurs befindet sich derweil der VfL Wolfsburg mit Captain Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez (Timm Klose war Ersatz). Gegen Sporting Lissabon konnte sich der erste Bundesliga-Verfolger von Bayern München zum wiederholten Male in der Rückrunde auf die Treffsicherheit von Bas Dost verlassen. Fünf Tage nach seinem spektakulären Vier-Tore-Spiel beim 5:4-Sieg in Leverkusen war der Holländer auch beim 2:0 gegen Sporting mit seiner Doublette der Matchwinner. Dost hat in diesem Jahr in fünf Pflichtspielen bereits sagenhafte neun Tore erzielt. «So muss man das spielen. Wir können uns jetzt nicht ausruhen, aber so haben wir uns das eigentlich gewünscht», sagte VfL-Manager Klaus Allofs.

Europa League, Sechzehntelfinals-Hinspiele:
Trabzonspor - Napoli 0:4 (0:3)
22'000 Zuschauer. - Tore: 6. Henrique 0:1. 20. Higuain 0:2. 27. Gabbiadini 0:3. 92. Zapata 0:4. - Bemerkungen: Napoli mit Inler. 85. Mertens (Napoli) verschiesst Foulpenalty.

Celtic Glasgow - Inter Mailand 3:3 (2:3)
Tore: 4. Shaqiri 0:1. 13. Palacio 0:2. 24. Armstrong 1:2. 25. Campagnaro (Eigentor) 2:2. 45. Palacio 2:3. 93. Guidetti 3:3. - Bemerkung: Inter mit Shaqiri (verwarnt).

FC Sevilla - Borussia Mönchengladbach 1:0 (0:0)
25'000 Zuschauer. - Tor: 70. Iborra 1:0. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer und Xhaka (verwarnt).

Aalborg - FC Brügge 1:3 (0:2)
8000 Zuschauer. - Tore: 25. Oulare 0:1. 30. Refaelov 0:2. 61. Petersen (Eigentor) 0:3. 71. Helenius (Foulpenalty) 1:3.

AS Roma - Feyenoord Rotterdam 1:1 (1:0)
29'292 Zuschauer. - Tore: 22. Gervinho 1:0. 55. Kazim Richards 1:1.

Dnjepr Dnjepropetrowsk (Ukr) - Olympiakos Piräus 2:0 (0:0)
In Kiew. - Tore: 51. Kankawa 1:0. 55. Rotan 2:0. - Bemerkung: Olympiakos mit Kasami.

PSV Eindhoven - Zenit St. Petersburg 0:1 (0:0)
22'000 Zuschauer. - Tor: 64. Hulk 0:1.

Torino - Athletic Bilbao 2:2 (2:1)
25'725 Zuschauer. - Tore: 9. Williams 0:1. 18. Lopez 1:1. 42. Lopez 2:1. 73. Gurpegi 2:2.

Ajax Amsterdam - Legia Warschau 1:0 (1:0)
46'761 Zuschauer. - Tore 35. Milik 1:0.

Liverpool - Besiktas Istanbul 1:0 (0:0)
Tor: 85. Balotelli (Foulpenalty) 1:0.

Guingamp - Dynamo Kiew 2:1 (0:1)
18'000 Zuschauer. - Tore: 19. Veloso 0:1. 72. Beauvue 1:1. 75. Diallo 2:1. - Bemerkungen: 39. Rote Karte gegen Jarmolenko (Kiew/Foul). 41. Rote Karte gegen Belhanda (Kiew/Tätlichkeit).

Tottenham Hotspur - Fiorentina 1:1 (1:1)
Tore: 6. Soldado 1:0. 36. Basanta 1:1.

Anderlecht - Dynamo Moskau 0:0
Bemerkung: 75. Gelb-rote Karte gegen Büttner (Dynamo/Foul).

Villarreal - Salzburg 2:1 (1:0)
15'000 Zuschauer. - Tore: 32. Uche 1:0. 48. Soriano (Foulpenalty) 1:1. 54. Tscheryschew 2:1. - Bemerkung: Salzburg mit Schwegler (verwarnt).

Wolfsburg - Sporting Lissabon 2:0 (0:0)
19'207 Zuschauer. - Tore: 46. Dost 1:0. 63. Dost 2:0. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez, ohne Klose (Ersatz).
(fal/si)

Erstellt: 19.02.2015, 23:23 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Lektion für YB von Everton und Lukaku

Die Young Boys unterliegen im Hinspiel der Sechzehntelfinals der Europa League Everton 1:4. Grossen Anteil am deutlichen Auswärtserfolg der Engländer hat Top-Stürmer Romelu Lukaku. Mehr...

Napoli ist weiter, Wolfsburg noch nicht

Den Italienern genügt ein Unentschieden, um in die K.O.-Phase einzuziehen – Wolfsburg verliert gegen Everton. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Mamablog Was Eltern über Tik Tok wissen müssen

Geldblog Warum hohe Dividenden nie garantiert sind

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Die Kunst des Überlebens: In der Royal Academy of Arts in London schwimmen 50 Ohrenquallen als Teil einer Kunstinstallation in ihrem Aquarium. Die Meerestiere sind einige der wenigen, die vom Klimawandel profitieren. (20. November 2019)
(Bild: Hollie Adams/Getty Images) Mehr...