Stuttgart und Köln mit wichtigen Siegen

Köln und Stuttgart feiern in der 28. Bundesliga-Runde bedeutende Heimsiege im Kampf um den Klassenerhalt. Köln bezwingt Hoffenheim 3:2, mit den gleichen Resultat setzt sich der VfB gegen Bremen durch.

Leidenschaftlicher Abstiegskampf: Christian Gentner (Nummer 20) bringt den VfB gegen Werder in Führung.

Leidenschaftlicher Abstiegskampf: Christian Gentner (Nummer 20) bringt den VfB gegen Werder in Führung. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank dem Heimsieg gegen Werder Bremen rückte das Team von Trainer Huub Stevens auf Rang 17 vor und stürzten den Hamburger SV auf den letzten Tabellenplatz. Christian Gentner (16.) und Daniel Ginczek (70./90.) trafen in einem verrückten Spiel für Stuttgart. Davie Selkie (50.) und Jannik Vestergaard (86.) hatten jeweils für den Ausgleich gesorgt.

Die Schlussminuten bestritten die Schwaben in Unterzahl: Flügel Martin Harnik, der beim Stande von 1:1 zwei hundertprozentige Chancen vergeben, aber später die Vorabeit zum 2:1 geleistet hatte, sah wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (84.). Auch bei Serey Die machte ein Auf und Ab durch: Beim 1:1 der Bremer war der ehemalige Basler mitschuldig, beim Siegestreffer spielte er eine magistrale Vorlage auf Matchwinner Ginczek.

Die drei Tore für die Kölner gegen Hoffenheim erzielten Matthias Lehmann per Foulpenalty (20.), Anthony Ujah (54.) und Jonas Hector (78.). Nach einer Notbremse sah Kölns Pawel Olkowski die rote Karte. Eugen Polanski verwandelte den Strafstoss zum Anschlusstreffer in der 70. Minute. Die Gäste konnten die Überzahl nicht nutzen, der Treffer von Anthony Modeste (88.) kam zu spät. Aufsteiger Köln kletterte in der Tabelle auf Platz elf.

Bundesliga, 28. Runde, Sonntag:
1. FC Köln - Hoffenheim 3:2 (1:0)
45'000 Zuschauer. - Tore: 20. Lehmann (Foulpenalty) 1:0. 54. Ujah 2:0. 70. Polanski (Foulpenalty) 2:1. 78. Hector 3:1. 88. Modeste 3:2. - Bemerkungen: Hoffenheim mit Zuber (ab 52.), ohne Schwegler (verletzt/Rücken). 70. Rote Karte gegen Olkowski (Köln) wegen einer Notbremse.

VfB Stuttgart - Werder Bremen 3:2 (1:0)
51'330 Zuschauer. - Tore: 16. Gentner 1:0. 50. Selke 1:1. 70. Ginczek 2:1. 86. Vestergaard 2:2. 91. Ginczek 3:2. - Bemerkung: 84. Gelb-Rote Karte gegen Harnik (Stuttgart) wegen Fouls.
(fal/si)

Erstellt: 12.04.2015, 19:43 Uhr

Artikel zum Thema

«Wollen Sie, dass ich antworte oder gehe?»

Trotz des 3:1-Erfolgs gegen Dortmund zankt sich Gladbachs Trainer Lucien Favre mit einem Reporter. Dieser hatte ihn noch einmal mit dem Pokal-Out gegen Bielefeld konfrontiert. Mehr...

Gladbachs 29-Sekunden-Auferstehung

Trainer Lucien Favre macht mit Mönchengladbach einen grossen Schritt Richtung Champions League. Ein Express-Tor leitet den Sieg über Dortmund ein. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...