Vermummte greifen Sion-Fans an – sieben Verletzte

Im Vorfeld des Fussballspiels zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Sion ist es zu einer Auseinandersetzung in Bern gekommen. Den Tätern gelang die Flucht.

Unvermittelter Angriff: Beim Bahnhofausgang zur «Welle» in Bern wurden die Sion-Fans verprügelt (Symbolbild).

Unvermittelter Angriff: Beim Bahnhofausgang zur «Welle» in Bern wurden die Sion-Fans verprügelt (Symbolbild). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Bern haben rund 30 Vermummten zirka um 13.00 Uhr beim Bahnhofausgang zur «Welle» unvermittelt die Gäste-Fans angegriffen, die mit dem Zug aus dem Wallis nach Bern zum Fussballspiel gereist waren.

Nach dem Überfall verliessen die Angreifer fluchtartig den Bahnhof, so dass die zusätzlich angerückten Polizisten nicht mehr eingreifen konnte.

Alle Verletzten Sion-Fans

Gemäss bisherigen Erkenntnissen erlitten sieben Sion-Fans Verletzungen. Einer von ihnen musste in Spitalpflege gebracht, fünf weitere Leichtverletzte in ärztliche Behandlung gebracht werden. Ein weiterer Sion-Fans ging selber zum Arzt.

Ohne Zwischenfälle verlief nach dem Spiel der Abzug der Fans. Aus Sicherheitsgründen stellte die SBB kurzfristig einen Extrazug am S-Bahn-Wankdorf zur Verfügung. Zur Auseinandersetzung am Hauptbahnhof hat die Kantonspolizei Ermittlungen aufgenommen. (kko/sda)

Erstellt: 20.11.2016, 20:53 Uhr

Artikel zum Thema

Liebe Fussballfans: Hinhören und lernen!

Nachspielzeit Die Premier League mag die reichste Liga der Welt sein. Aber die Stimmung ist bescheiden, und wir schauen wehmütig nach Argentinien. Zum Blog

Wüste Prügeleien bei Drittliga-Match

Hart zur Sache ist es bei einem Fussballspiel im Kanton Luzern gegangen. Die Polizei hat eingreifen müssen. Mehr...

Basler verhöhnen die GC-Fans

GC ist selbst gegen ein träges Basel chancenlos und trotzdem zufrieden, nur 0:2 verloren zu haben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Kein Platz ist keine Ausrede

Tingler Nicht wirklich, oder?

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Immer wieder schön: Das Matterhorn spiegelt sich im Morgengrauen im Riffelsee bei Zermatt (22. Juni 2018).
(Bild: Vaelntin Flauraud) Mehr...