«Wir müssen gut auf Neymar achtgeben»

Die WM rückt näher, und Neymar ist immer noch verletzt. Werden die Brasilianer nervös? Eine Fussballlegende gibt Antwort – und schwärmt von der Schweiz.

Braucht Brasilien Neymar gegen die Schweiz überhaupt? Das sagt Roberto Carlos. Video: Fabian Sanginés/Marcel Rohner.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vieles dreht sich in Brasilien um Neymar, ihren Topspieler. Auch wenn er gar nicht spielt. Nach wie vor ist der 26-Jährige verletzt, ein Einsatz mit PSG in dieser Saison ist unwahrscheinlich. Weil er sich weiterhin in Rio de Janeiro von seinem Mittelfussbruch erholt, droht jetzt auch noch Ärger mit dem Verein. Nicht die besten Voraussetzungen wenige Wochen vor WM-Start – Brasiliens Auftaktspiel gegen die Schweiz findet am 17. Juni (20 Uhr) statt.

Wie nervös sind die Brasilianer – und was denken sie über die Schweiz? Der frühere Weltklasse-Aussenverteidiger Roberto Carlos gibt oben im Video Auskunft. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 30.04.2018, 17:05 Uhr

Artikel zum Thema

Uefa sperrt Star-Trainer Pep Guardiola

Sport kompakt YB-Legende Eich ist gestorben ++++ Tsonga muss auch für Wimbledon passen +++ Galatasaray will Derdiyok los werden ++++ Hirzel verlässt den HSV +++ Angeschlagener Kompany in Belgiens Kader +++ Mehr...

Fans beschimpfen Neymar wegen Hawking-Zitat

Neymar erholt sich in der Heimat von seiner Fussverletzung. Im Rollstuhl sitzend will der Brasilianer den verstorbenen Stephen Hawking ehren. Mehr...

Neymar muss länger aussetzen – sogar gegen die Schweiz?

Die Verletzung des brasilianischen Starspielers ist offenbar schlimmer als angenommen. Möglicherweise muss er bis zu drei Monaten pausieren. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Der radikale Moralist

Von Kopf bis Fuss Warum die «Ikea-Diät» so erfolgreich ist

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...