«Wir mussten die Notbremse ziehen»

GC-Präsident Stephan Anliker kritisiert im TV-Interview vor der Partie in Aarau den abgesetzten Sportchef Axel Thoma scharf. Er wirft ihm faktisch Inkompetenz und Untätigkeit vor.

Harte Worte: Stephan Anliker äussert sich in Aarau zur Entlassung von Sportchef Axel Thoma.

Harte Worte: Stephan Anliker äussert sich in Aarau zur Entlassung von Sportchef Axel Thoma. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagabend, kurz nach 19 Uhr, hatten die Grasshoppers die Öffentlichkeit über die Trennung von ihrem Sportchef nach nur sieben Monaten informiert. Von «mangelnden Fortschritten im Management im Hinblick auf die kommende Meisterschaft» war darin unter anderem als Grund für die sofortige Absetzung zu lesen. Im Interview mit Teleclub wählte Präsident Stephan Anliker am Samstag klare Worte. «Wir sahen kein Konzept, keine Fortschritte. Wir hatten Angst um die neue Saison», sagte der Berner.

Einen Monat vor Trainingsbeginn der neuen Saison habe Thoma noch keine Vertragsverlängerung verbuchen können, habe keinen einzigen neuen Spieler geholt. «Wir mussten die Notbremse ziehen», so Anliker. «Es kann sein, dass wir es zu spät getan haben.»

Thoma durfte nicht mehr nach Aarau

Thoma, der als Trainer und Sportchef in Wil eine Liga tiefer zahlreiche Spieler zu Super-League-Akteuren ausgebildet hat, sei gescheitert. «Leider ist die History nicht in die Gegenwart gekommen. Er hat in der Super League nicht umsetzen können, was er in der Challenge League konnte.» Auf die Frage, ob er sich in Thoma getäuscht habe, sagte Anliker gegenüber SRF: «Es sieht so aus.»

Beim Zürcher Auftritt in Aarau war Thoma, der im Oktober 2014 als profunder Kenner und absoluter Fachmann präsentiert worden war, nicht dabei. «Wir wollten nicht, dass er ans Spiel kommt.» Stattdessen war Anliker auf dem Brügglifeld von Manuel Huber flankiert. Der ehemalige Goalie ist im Grasshopper-Club vom Chef Ticketing zum Geschäftsführer und am Freitag zum interimistischen Sportchef aufgerückt. Wann GC den neuen Verantwortlichen vorstellen wird, ist nicht bekannt. Anliker sagte jedenfalls, er werde keinen Aktionismus zeigen – auch wenn die Zeit eilt. (si)

Erstellt: 09.05.2015, 18:52 Uhr

Artikel zum Thema

GC in der Puppenkiste

Analyse Der Sturz von Axel Thoma als GC-Sportchef bringt einen alten Strippenzieher zurück in den Fokus: Erich Vogel. Mehr...

Wieder ein Eklat bei GC

Die Grasshoppers stellen Sportchef Axel Thoma per sofort frei und präsentieren den Nachfolger. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Sweet Home Das Bauhaus ist 100

Geldblog Nestlé enttäuscht den Markt

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...