Das verrückte Tor des Transferflops

Spektakel am Boxing Day: Der dritte Treffer von Manchester United gegen Sunderland könnte der schönste des Jahres gewesen sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Manchester United findet nach einem durchzogenen Saisonstart den Tritt immer besser. Das 3:1 daheim gegen Sunderland war der vierte Sieg in Folge für die Red Devils, die keines der letzten elf Pflichtspiele verloren haben. Gegen Sunderland skorte unter anderen Zlatan Ibrahimovic. Für das grosse Highlight sorgte aber Henrikh Mkhitaryan. Der frühere Dortmunder, erst im Sommer zu ManUnited gestossen, wurde bereits als Transferflop abgestempelt – unter anderem, weil er bis heute noch kein Ligaspiel durchspielen durfte. In keinem der ersten 13 Partien durfte er mehr als 45 Minuten ran.

Nun kommt der Armenier langsam in Form. Gegen Sunderland wurde er zwar erst eine halbe Stunde vor Schluss eingewechselt, in der 86. Minute schoss er aber ein Tor, das in dieser Saison nur schwierig zu toppen sein wird. Im Fallen. Mit der Hacke. Ein sogenannter «Scorpion Kick». Auch wenn es eigentlich Abseits war: Ein traumhafter Treffer.

Sam Allardyce kommt bei seinem Debüt als Trainer von Crystal Palace zu einem Remis. Der ehemalige englische Nationaltrainer holt mit seinem neuen Klub zum Auftakt des «Boxing Day» bei Watford ein 1:1.

Der Franzose Johan Cabaye brachte im kleinen Londoner Derby die Gäste in der 26. Minute nach herrlicher Vorarbeit von Andros Townsend in Führung, Captain Troy Deeney glich in der 71. Minute mit einem Foulpenalty für den Gastgeber aus. Für den 28-jährigen Stürmer war es der 100. Treffer für Watford.

Behrami verletzt

Für die Gäste wäre beim Debüt von Sam Allardyce, der die Nachfolge von Alan Pardew antrat, mehr möglich gewesen. Christian Benteke scheiterte in der 37. Minute mit einem Foulpenalty kläglich an Watford-Keeper Heurelho Gomes. Crystal Palace hat nur eines der letzten zwölf Spiele gewonnen.

Wenige Erfreuliches brachte der Stephanstag für Valon Behrami. Der Schweizer Internationale von Watford musste sich gesundheitlich angeschlagen bereits in der 14. Minute auswechseln lassen.

Leicesters Protest

Bei Leicesters 0:2-Niederlage gegen Everton nur auf der Tribüne sass Jamie Vardy. Der Torjäger wurde gegen Stoke wegen einer harten Grätsche vom Platz gestellt und für drei Spiele gesperrt. Mit diesem Entscheid ist der Verein nicht einverstanden, was er am Boxing Day eindrucksvoll zeigte. Die Verantwortlichen verteilten im King Power Stadium über 30'000 Vardy-Masken – gemäss Sky Sports trug auch der Spieler selber eine.

Aktuell steht der Überraschungsmeister der vergangenen Saison auf dem 16. Platz, mit drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang.

Chelsea weiter überragend

Chelsea setzte seinen Siegeszug mit einem 3:0 daheim gegen Bournemouth fort. Für den souveränen Leader war es der zwölfte Meisterschaftssieg in Folge. Der Belgier Eden Hazard stellte den budgetierten Erfolg schon kurz nach der Pause sicher, indem er einen Foulpenalty zum 2:0 verwertete. Pedro zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

Während Chelsea von einem Erfolgserlebnis zum andern eilt, plagt sich der grosse Londoner Rivale Arsenal umso mehr ab. Nach zwei Niederlagen am Stück kam die Mannschaft von Trainer Arsène Wenger daheim gegen West Bromwich Albion mit Mühe und Not zum einem 1:0-Erfolg.

Der Franzose Olivier Giroud stand erstmals in dieser Saison in der Startformation und erzielte nach 86 Minuten mit einem Kopfball auf Vorarbeit von Mesut Özil das erlösende Tor. Eine starke Leistung zeigte derweil Granit Xhaka. Der Schweizer Nationalspieler hatte über 150 Ballaktionen – das ist ebenso Premier-League-Bestwert in dieser Saison, wie seine 134 angekommene Pässe.

Manchester City lieferte sich auswärts mit Aufsteiger Hull City lange Zeit einen offenen Schlagabtausch, ehe das Team von Pep Guardiola in der Schlussphase mit drei Treffern die Partie zu seinen Gunsten entschied. Yaya Touré mit einem Foulpenalty, der eingewechselte Kelechi Iheanacho und Curtis Davies, der ins eigene Tor traf, schossen die Treffer zum 3:0-Sieg des Favoriten.

Kurztelegramme:

Hull City - Manchester City 0:3 (0:0). - 23'134 Zuschauer. - Tore: 73. Touré (Foulpenalty) 0:1. 77. Iheanacho 0:2. 94. Davies (Eigentor) 0:3. - Bemerkung: Hull City ohne Jakupovic (Ersatz).

Arsenal - West Bromwich Albion 1:0 (0:0). - 59'925 Zuschauer. - Tor: 86. Giroud 1:0. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Chelsea - Bournemouth 3:0 (1:0). - 41'384 Zuschauer. - Tore: 24. Pedro 1:0. 49. Hazard (Foulpenalty) 2:0. 93. Pedro 3:0.

Manchester United - Sunderland 3:1 (1:0). - 75'325 Zuschauer. - Tore: 39. Blind 1:0. 82. Ibrahimovic 2:0. 86. Mkhitaryan 3:0. 91. Borini 3:1.

Leicester - Everton 0:2 (0:0). - 31'985 Zuschauer. - Tore: 51. Mirallas 0:1. 91. Romelu Lukaku 0:2.

Swansea - West Ham United 1:4 (0:1). - 20'757 Zuschauer. - Tore: 13. Ayew 0:1. 50. Reid 0:2. 78. Antonio 0:3. 89. Llorente 1:3. 90. Carroll 1:4. - Bemerkung: West Ham ab 75. mit Edimilson Fernandes.

Watford - Crystal Palace 1:1 (0:1). - 20'304 Zuschauer. - Tore: 26. Cabaye 0:1. 71. Deeney (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkungen: Watford bis 14. mit Behrami (krank ausgewechselt). 37. Heurelho Gomes (Watford) hält Foulpenalty von Christian Benteke.

Rangliste: 1. Chelsea 18/46 (38:11). 2. Liverpool 17/37 (41:20). 3. Arsenal 18/37 (39:19). 4. Manchester City 17/36 (36:20). 5. Tottenham Hotspur 17/33 (29:12). 6. Manchester United 18/33 (27:18). 7. Everton 18/26 (23:21). 8. Southampton 17/24 (17:16). 9. West Bromwich Albion 18/23 (23:22). 10. Watford 18/22 (22:30). 11. West Ham United 18/22 (23:32). 12. Stoke City 17/21 (19:24). 13. Bournemouth 18/21 (23:31). 14. Burnley 18/20 (17:28). 15. Middlesbrough 18/18 (16:20). 16. Leicester City 18/17 (23:31). 17. Crystal Palace 18/16 (29:33). 18. Sunderland 18/14 (16:31). 19. Hull City 17/12 (14:36). 20. Swansea City 18/12 (21:41). (fas/sda)

Erstellt: 26.12.2016, 18:08 Uhr

Artikel zum Thema

Xhaka nach öffentlicher Kritik unter Druck

Boxing Day in England: Während Chelsea seinen eigenen Vereinsrekord ausbauen will, ist für den Schweizer Wiedergutmachung angesagt. Mehr...

«Undiszipliniert und dreckig»: BBC-Angriff auf Granit Xhaka

Der Schweizer verursachte beim Sieg von Arsenal gegen Stoke einen Penalty. Das kam bei den TV-Leuten übel an. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Mamablog Was Neu-Eltern nie mehr hören wollen

Sweet Home Breiten Sie sich ungeniert aus

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...