Abstieg von Köln rückt immer näher

Zum Abschluss der 26. Runde verliert der Tabellenletzte auswärts bei Werder Bremen. Für die Kölner besteht kaum noch Hoffnung.

Zweikampf in der Bundesliga: Köln verliert in Bremen nicht nur das Spiel, sondern wohl auch die Hoffnung. (12. März 2018)

Zweikampf in der Bundesliga: Köln verliert in Bremen nicht nur das Spiel, sondern wohl auch die Hoffnung. (12. März 2018) Bild: Axel Heimken/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bremens Maximilian Eggestein entschied in der 90. Minute mit dem 3:1 gedgen Köln das Bundesliga-Duell im Abstiegskampf zugunsten des Heimteams. Der deutsche Nachwuchs-Internationale schloss nach einem schönen Pass des Österreichers Zlatko Junuzovic einen Konter gekonnt ab.

Zuvor waren die Gäste aus Köln dem Ausgleich näher gestanden. Claudio Pizarro, der bereits viermal bei Bremen unter Vertrag gestanden hatte, vergab die beste Chance zum 2:2 in der 76. Minute, als er den Ball alleinstehend aus kurzer Distanz neben das Tor köpfelte. Den 1:1-Ausgleich des Japaners Yuya Osako hatte der Peruaner vorbereitet. Für Bremen trafen Milos Veljkovic (33.) und Milot Rashica (58.).

Nach der vierten Niederlage in den letzten sechs Partien beträgt Kölns Rückstand in der Tabelle auf Mainz, das auf dem Barrage-Platz liegt, acht Runden vor Schluss weiterhin acht Punkte. Werder baute mit dem Sieg seinen Vorsprung auf Platz 16 auf fünf Punkte aus.

Bundesliga, 26. Runde, Montag:
Werder Bremen - 1. FC Köln 3:1 (1:0)
40'000 Zuschauer. - Tore: 33. Veljkovic 1:0. 53. Osako 1:1. 58. Rashica 2:1. 90. Eggestein 3:1.

Rangliste:
1. Bayern München 26/66 (65:18). 2. Schalke 04 26/46 (40:30). 3. Borussia Dortmund 26/45 (53:33). 4. Bayer Leverkusen 26/44 (47:33). 5. Eintracht Frankfurt 26/42 (35:30). 6. RB Leipzig 26/40 (38:34). 7. Hoffenheim 26/38 (43:38). 8. Augsburg 26/35 (36:33). 9. Borussia Mönchengladbach 26/35 (33:39). 10. VfB Stuttgart 26/34 (23:29). 11. Hertha Berlin 26/32 (30:31). 12. Hannover 96 26/32 (33:38). 13. Werder Bremen 26/30 (27:31). 14. SC Freiburg 26/30 (25:42). 15. Wolfsburg 26/25 (28:36). 16. Mainz 05 26/25 (29:43). 17. Hamburger SV 26/18 (18:41). 18. 1. FC Köln 26/17 (25:49).
(fal/sda)

Erstellt: 12.03.2018, 22:52 Uhr

Artikel zum Thema

Batshuayi schiesst Dortmund zum Sieg

Die Borussen bleiben unter Trainer Stöger in elf Spielen ungeschlagen. Gegen Frankfurt gewinnt der BVB 3:2. Mehr...

Bayern kantert den HSV nieder

Nach einem 6:0 über Hamburg kann sich Bayern München im Optimalfall nächstes Wochenende den 28. Meistertitel sichern. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...