Zum Hauptinhalt springen

Acht Tore und Aufschub vom Richter für Bellinzona

Das Verfolgerduell in der Challenge League nimmt einen unerwartet einseitigen Verlauf. Das vom Konkurs bedrohte Bellinzona fegt Wil mit 8:0 vom Platz.

Alles in Butter – wenn auch nur auf dem Platz: Bellinzonas Trainer Andermatt im Gespräch mit seinem Regisseur Yakin.
Alles in Butter – wenn auch nur auf dem Platz: Bellinzonas Trainer Andermatt im Gespräch mit seinem Regisseur Yakin.
Keystone

Bis zur Pause hielt sich das Verdikt im Spiel zwischen der AC Bellinzona und dem FC Wil aus Sicht der Gäste noch in erträglichem Rahmen. Pascal Schürpf (21.) und Ruiz (32.) sorgten für den verdienten Vorsprung zugunsten der neben dem Rasen so gebeutelten Tessiner, Wil hatte ausser einer Torchance wenig zu bieten.

Nach dem Wechsel brachen die Ostschweizer vollends ein, auch weil Goalie Timon Waldvogel beim Stand von 0:4 wegen einer Notbremse des Platzes verwiesen wurde. Das Team von Martin Andermatt trat auf, als ob es sich den gesammelten Frust der letzten Monate von den Füssen schiessen wollte. Schürpf konnte sich am Ende gar einen Hattrick gutschreiben lassen, für die weiteren Treffer zeichneten Alessandro Ciarrochi, Hakan Yakin und Antonio Marchesano (2) verantwortlich.

Wirtschaftlich sieht es für Bellinzona finster aus. Die für gestern befürchtete Konkurseröffnung blieb dem Club aber wenigstens erspart – zumindest vorerst. Der zuständige Richter hat seinen Entscheid bis Montag vertagt.

Bellinzona - Wil 8:0 (2:0) Comunale, 1600 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 21. Schürpf 1:0. 32. Ruiz 2:0. 46. Ciarrochi 3:0. 51. Schürpf 4:0. 66. Yakin (Foulpenalty) 5:0. 70. Schürpf 6:0. 73. Marchesano 7:0. 91. Marchesano 8:0. - Bemerkung: 65. Rot gegen Goalie Waldvogel (Wil/Notbremse). 75. Schenkel verletzt ausgeschieden, danach Bellinzona nur noch zu zehnt (da dreimal ausgewechselt).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch