Alex Frei mit einem glücklichen Händchen

In der K.o.-Phase der Europa League treffen die beiden Schweizer Club FC Basel und FC Sion nicht auf übermächtige Gegner.

Eine lösbare Aufgabe: Glücksfee Alex Frei zieht als Gegner von St-Etienne den FC Basel. (14. Dezember 2015)

Eine lösbare Aufgabe: Glücksfee Alex Frei zieht als Gegner von St-Etienne den FC Basel. (14. Dezember 2015) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Alex Frei spielte an der Europa-League Auslosung in Nyon für einmal die Glücksfee. Und der ehemalige Schweizer Internationale meinte es doch recht gut mit den beiden Schweizer Vereinen: Frei zog für seinen ehemaligen Arbeitgeber FC Basel den französischen Club St-Etienne, Sion trifft auf Sporting Braga aus Portugal.

Der FCB reist zunächst in die Region Rhône-Alpes zum zehnfachen französischen Champion. Saint-Etienne, in der Ligue 1 derzeit im 7. Rang klassiert, beendete die Gruppenphase hinter Lazio Rom als Zweiter. Saint-Etienne verfügt über ein Team ohne klangvolle Namen. Torhüter Stéphane Ruffier (29) gehörte als dritter Torhüter immerhin zum französischen WM-Kader 2014 und kann darauf hoffen, auch an der Heim-EM im nächsten Sommer Teil der Equipe tricolore zu sein.

Final in Basel

Sion empfängt zunächst zuhause Braga. Der portugiesische Verein war 2011 bis in den Final der Europa League vorgestossen (0:1 gegen den FC Porto). In der am vergangenen Donnerstag abgeschlossenen Gruppenphase liess Braga Marseille, Liberec und Groningen hinter sich. In Portugal hat sich Braga als Nummer 4 hinter den grossen drei, Benfica Lissabon, Sporting Lissabon und FC Porto, etabliert.

Die Sechzehntelfinals werden am 18. und 25. Februar ausgetragen, der Final findet am 18. Mai im Basler St.-Jakob-Park statt.

Europa League. Sechzehntelfinals:
Saint-Etienne - Basel, Sion - Braga, Valencia - Rapid Wien, Fiorentina - Tottenham Hotspur, Borussia Dortmund - FC Porto, Fenerbahçe Istanbul - Lokomotive Moskau, Anderlecht - Olympiakos Piräus, Midtjylland - Manchester United, Augsburg - Liverpool, Sparta Prag - FK Krasnodar, Galatasaray Istanbul - Lazio Rom, Schachtar Donezk - Schalke 04, Marseille - Athletic Bilbao, FC Sevilla - Molde, Sporting Lissabon - Bayer Leverkusen, Villarreal - Napoli.
(fal/si)

Erstellt: 14.12.2015, 14:25 Uhr

Artikel zum Thema

FC Basel und FC Sion mit intakten Chancen

In der K.o.-Phase der Europa League warten Clubs aus Frankreich und Portugal auf Basel und Sion. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Auslosung. Mehr...

Null Tore bringen ganz viel Freude

Der FC Sion sucht und findet gegen den FC Liverpool ein 0:0 und überwintert erstmals seit 1987 europäisch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...