Zum Hauptinhalt springen

Als zwischen den Yakins und Gross noch die Fetzen flogen

Murat Yakin (36) trifft am Sonntag erstmals als Trainer auf seinen Lehrmeister Christian Gross (56). Der Basler sagt gegenüber Redaktion Tamedia, was er für den Zürcher empfindet.

Mario Cantaluppi, Hakan Yakin, Trainer Christian Gross, Boris Smilijanic, Murat Yakin und Herve Tum (v.l.n.r.) lassen sich am Sonntag, 11. Mai 2003 auf dem Basler Marktplatz von Tausenden von Fans nach ihrem Cupsieg feiern.
Mario Cantaluppi, Hakan Yakin, Trainer Christian Gross, Boris Smilijanic, Murat Yakin und Herve Tum (v.l.n.r.) lassen sich am Sonntag, 11. Mai 2003 auf dem Basler Marktplatz von Tausenden von Fans nach ihrem Cupsieg feiern.
Keystone
Der Jubel ist grenzenlos.
Der Jubel ist grenzenlos.
Keystone
Teamfoto des FC Basel, aufgenommen am Freitag, 11. Juli 2003, in Basel. Hintere Reihe, von links nach rechts: Thomas Grueter (Torhütertrainer), Romain Crevoisier (Dritter Torhüter und Torhütertrainer), Dr. Markus Weber (Arzt, Leiter Medicoteam), Benjamin Huggel, Marco Streller, Alexandre Quennoz, Ivan Ergic, Thimotee Atouba, Herve Tum, Marco Zwyssig, Boris Smiljanic, Christian Gross (Trainer). Mittlere Reihe, von links nach rechts: Oliver Kreuzer (Teamcoach), Gustav Nussbaumer (Teamadministrator), Harry Koerner (Konditions- und Rehatrainer), Roger Eglin (Materialwart), Antonio Esposito, Philipp Degen, Scott Chipperfield, David Degen, Mario Cantaluppi, Mark Jaeger (Physiotherapeut), Fritz Schmid (Assistenztrainer), Werner Edelmann (Präsident). Vordere Reihe, von links nach rechts: Julio Hernan Rossi, Gregory Duruz, Sebastien Barberis, Eric Rapo, Gigi Oeri (Vize-Praesidentin), Pascal Zuberbühler, Christian Gimenez, Hakan Yakin, Murat Yakin.
Teamfoto des FC Basel, aufgenommen am Freitag, 11. Juli 2003, in Basel. Hintere Reihe, von links nach rechts: Thomas Grueter (Torhütertrainer), Romain Crevoisier (Dritter Torhüter und Torhütertrainer), Dr. Markus Weber (Arzt, Leiter Medicoteam), Benjamin Huggel, Marco Streller, Alexandre Quennoz, Ivan Ergic, Thimotee Atouba, Herve Tum, Marco Zwyssig, Boris Smiljanic, Christian Gross (Trainer). Mittlere Reihe, von links nach rechts: Oliver Kreuzer (Teamcoach), Gustav Nussbaumer (Teamadministrator), Harry Koerner (Konditions- und Rehatrainer), Roger Eglin (Materialwart), Antonio Esposito, Philipp Degen, Scott Chipperfield, David Degen, Mario Cantaluppi, Mark Jaeger (Physiotherapeut), Fritz Schmid (Assistenztrainer), Werner Edelmann (Präsident). Vordere Reihe, von links nach rechts: Julio Hernan Rossi, Gregory Duruz, Sebastien Barberis, Eric Rapo, Gigi Oeri (Vize-Praesidentin), Pascal Zuberbühler, Christian Gimenez, Hakan Yakin, Murat Yakin.
Keystone
1 / 15

Yakins FC Luzern empfängt zum zweiten Spiel in der neuen Swisspor-Arena Christian Gross mit den Young Boys. Yakin und Gross haben gemeinsam unheimlich viel für den Schweizer Fussball gemacht. «Ich denke, das kann man durchaus so sehen», sagt Yakin. Er habe während zehn Jahren unter Christian Gross als Spieler bei GC wie auch beim FC Basel eine wunderbare Zeit erleben dürfen. «Wir haben alle Titel gewonnen und uns insgesamt dreimal für die Champions League qualifiziert», hat Yakin die magischen Nächte in der Champions League noch absolut präsent. Die beiden verbindet auch heute noch gegenseitiger Respekt, Hochachtung und Wertschätzung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.