Zum Hauptinhalt springen

Aubameyang schiesst den BVB in den Halbfinal

Dortmund steht dank dem 1:0 bei Eintracht Frankfurt als erster Cup-Halbfinalist fest. Pierre-Emerick Aubameyang erlöst den Favoriten in der 83. Minute.

Eintracht Frankfurt, das ohne die beiden Schweizer Internationalen Pirmin Schwegler und Tranquillo Barnetta antrat, musste sich trotz guter Leistung in einem ausgeglichen Spiel zweier Bundesligisten knapp geschlagen geben.

51'500 Zuschauer in der ausverkauften Frankfurter Arena sorgten für eine prickelnde Atmosphäre und wurden von beiden Mannschaften mit Angriffsfussball belohnt. Frankfurt verzeichnete nur je eine Chance vor und der Pause, die Rode vergab. Der BVB inszenierte die gefährlicheren Aktionen und kam durch den Armenier Michitarjan und Kehl schon in der ersten Halbzeit zu zwei guten Möglichkeiten, die Führung zu erzielen.

Nach einer Stunde ging Frankfurts Zambrano knapp an einer roten Karte vorbei, als er den Polen Lewandowski mit dem Ellbogen in den Bauch gestossen hatte. Nach einem Eckball in der 83. Minute erlöste Aubameyang den BVB mittels Kopfballtreffer und schoss den Champions-League-Finalisten von 2013 im Deutschen Pokal eine Runde weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch