Zum Hauptinhalt springen

«Wir sind immer noch Favorit»

Der FC Basel möchte in der Europa League auswärts gegen CF OS Belenenses die unerwartete Heimniederlage wettmachen. Die Statistik spricht aber gegen einen Basler Sieg.

Fabian Kern, Lissabon
Zwei Basler in Lissabon: Breel Embolo und Taulant Xhaka wollen auch nach dem Spiel lachen.
Zwei Basler in Lissabon: Breel Embolo und Taulant Xhaka wollen auch nach dem Spiel lachen.
Keystone

Gespielt ist die Hälfte der Gruppenphase, nun geht es langsam ans Eingemachte. Mit der ärgerlichen 1:2-Niederlage gegen Belenenses vor zwei Wochen hat sich der FC Basel um eine hervorragende Ausgangslage in der Gruppe I gebracht. Dies gilt es nun zu korrigieren, um nicht noch ums Weiterkommen bangen zu müssen. Denn danach stehen die eher schwierigen Spiele zuhause gegen Fiorentina und zum Abschluss im Hexenkessel von Lech Posen auf dem Programm. Doch über die Ausgangslage möchte Urs Fischer noch gar nicht gross sprechen. «Unser Ziel ist es, über 90 Minuten eine gute Leistung zu bringen, nicht nur über eine Viertelstunde», sagte der FCB-Trainer vor dem Abflug nach Lissabon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen