Zum Hauptinhalt springen

Aufgeben kam ihm nie in den Sinn

Der 21-jährige Aiyegun Tosin ist weit gereist, bis er zum FC Zürich gefunden hat. Am Tag, als sein Vater starb, brach er nach Europa auf.

Kräftig, schnell und immer für Spektakel gut: Aiyegun Tosin im FCZ-Trainingslager in der Südtürkei. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)
Kräftig, schnell und immer für Spektakel gut: Aiyegun Tosin im FCZ-Trainingslager in der Südtürkei. Foto: Claudio Thoma (Freshfocus)

Die Geschichte beginnt in Benin, und sie handelt von einem jungen Mann, der als Bub auf der Strasse kickte und gut war. Und der sich wünschte, dass sein Vater ihm zugeschaut hätte, was er mit dem Ball alles anstellen kann, wie er Tore schiesst und jubelt. Aber der Vater liess sich nie blicken, er sagte dem Sohn: «Wenn du einmal in Europa spielst, reise ich zu dir.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.