Zum Hauptinhalt springen

Babbel und FCL bleiben sich treu

Der FC Luzern verlängert den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit seinem deutschen Trainer Markus Babbel.

Vertragsverlängerung: Der FCL ist mit der Arbeit von Coach Markus Babbel offenbar mehr als zufrieden. (Archiv)
Vertragsverlängerung: Der FCL ist mit der Arbeit von Coach Markus Babbel offenbar mehr als zufrieden. (Archiv)
Keystone

Am Donnerstag wurde bekannt, der 43-jährige Deutsche sein Engagement beim FC Luzern verlängern wird, seit heute steht nun fest, dass der neue Vertrag die nächsten zwei Saisons bis Sommer 2018 umfasst.

Der 43-jährige Deutsche betreut seit Oktober 2014 den FCL. Dass er noch ein weiteres Jahr Cheftrainer beim Super-League-Verein sein darf, überrascht nicht. Die Clubführung ist mit der Arbeit von Babbel mehr als zufrieden. Das Fanionteam belegt momentan den vierten Rang.

Noch offen ist, wer Markus Babbel ab diesem Sommer assistieren wird. Der bisherige Assistent, der Deutsche Roland Vrabec, wird den FCL nach der Saison verlassen.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch