Barcelona gewinnt spektakulären Spitzenkampf dank Messi

Der FC Barcelona zieht der Konkurrenz davon. Die Katalanen siegen gegen Atlético Madrid mit 2:1.

Jubel der Superstars: Messi und Suarez feiern das 2:1. (30. Januar 2016)

Jubel der Superstars: Messi und Suarez feiern das 2:1. (30. Januar 2016) Bild: Manu Fernandez/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der FC Barcelona gewinnt das spektakuläre Spitzenspiel der 22. Runde gegen Atletico Madrid 2:1. Lionel Messi und Luis Suarez drehten mit ihren Toren in der 30. und 38. Minute die Partie im Camp Nou, die viel Spektakel bot. Der spanische Internationale Koke hatte die Gäste aus Madrid bereits in der 10. Minute in Führung gebracht, ehe der Treffer Messis Atleticos Serie ohne Gegentreffer nach 484 Minuten beendete.

Atletico beendete die Partie nur mit acht Feldspielern, nachdem Filipe Luis kurz vor der Pause nach einem harten Foul an Messi und Diego Godin (65.) vom Platz gestellt wurden. Dennoch lag ein Punktgewinn für die Gäste nicht ausser Reichweite. In der 57. Minute hatte Antoine Griezmann den Ausgleich auf dem Kopf, als er aus kurzer Distanz am hervorragend reagierenden Claudio Bravo scheiterte.

Dank dem Sieg baute Barcelona seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Barça liegt nun nach Verlustpunkten sechs Zähler vor Atletico, Real Madrid, das morgen Espanyol Barcelona empfängt, liegt bereits sieben Punkte zurück.

FC Barcelona - Atletico Madrid 2:1 (2:1). - 94'990 Zuschauer. - Tore: 10. Koke 0:1. 30. Messi 1:1. 38. Suarez 2:1. - Bemerkungen: 44. Rote Karte gegen Filipe Luis (Atletico Madrid) wegen Fouls. 65. Gelb-Rote Karte gegen Godin (Atletico Madrid).

Rangliste: 1. FC Barcelona 21/51. 2. Atletico Madrid 22/48. 3. Real Madrid 21/44. 4. Villarreal 21/41. 5. Celta Vigo 21/34. 6. Eibar 21/33. 7. FC Sevilla 21/33. 8. Athletic Bilbao 21/31. 9. La Coruña 21/29. 10. Getafe 21/26. 11. Valencia 21/25. 12. Malaga 21/24. 13. Espanyol Barcelona 21/22. 14. Betis Sevilla 21/22. 15. San Sebastian 21/21. 16. Granada 21/20. 17. Rayo Vallecano 21/19. 18. Sporting Gijon 20/18. 19. Las Palmas 21/18. 20. Levante 21/17. (dia/si)

Erstellt: 30.01.2016, 18:56 Uhr

Artikel zum Thema

Sensationeller Messi – Zidanes geglückte Premiere

Der FC Barcelona gibt sich zu Hause gegen Granada keine Blösse. Lionel Messi zeigte sich in grosser Torlaune. Zinédine Zidane startet erfolgreich als Real-Coach. Mehr...

Messis Geniestreich sorgt für Ekstase

Das zweite Tor von Lionel Messi im CupAchtelfinal-Hinspiel gegen Espanyol Barcelona war so schön, dass der Kommentator kurz die Fassung verlor. Mehr...

77 Neuzugänge für Barça

Zum Jahresbeginn schlägt der FC Barcelona auf dem Transfermarkt richtig zu. Ohne Guardiolas Entlassung wäre es sogar noch einer mehr gewesen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Braucht Brasilien wieder einen Kaiser?

Mamablog Schulzuteilung per Algorithmus?

Die Welt in Bildern

Klimawandmalerei: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...