Barcelona verliert nach Aduriz' Traumtor

Das erste Spiel der Primera Division endet in einer Überraschung. Bilbao gewinnt zuhause gegen den Meister 1:0, Aduriz trifft herrlich.

Aritz Aduriz trifft mit einem Seitfallrückzieher zum Sieg gegen Barcelona. (Video: beIN Sports)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der 88. Minute steigt der Lärmpegel im Estadio de San Mamés noch einmal. Aritz Aduriz wird eingewechselt, eine Clublegende, 38-jährig, in 388 Spielen für Athletic Bilbao zum Einsatz gekommen. 0:0 steht es im Eröffnungsspiel der Primera Division gegen Meister Barcelona. Kaum auf dem Feld schraubt sich Aduriz in die Höhe, setzt zum Seitfallrückzieher an und trifft eine Flanke von Capa perfekt – Tor für Athletic, keine 60 Sekunden nach Aduriz' Einwechslung. Im San Mamés herrscht Delirium.

Und der berühmte Gegner? Barcelona kann nicht mehr reagieren und muss zum Saisonauftakt als Verlierer vom Feld. Die Katalanen enttäuschten während des gesamten Spiels schwer. Griezmann, Suarez und Dembele hiess der vielversprechende Dreizack in der Offensive, De Jong gab sein Debüt im Mittelfeld. Trotz der grossen Namen und Neuzuzügen präsentierte sich Barcelona ideenlos. Dazu gesellte sich auch noch Pech.

Zweimal die Torumrandung getroffen

In der 31. Minute konnte Luis Suarez nicht von einem katastrophalen Rückpass eines Bilbao-Verteidigers profitieren, er traf den Pfosten. Einige Minuten später musste der Uruguayer wegen einer Muskelverletzung in der Wade ausgewechselt werden. Superstar Lionel Messi ist ebenfalls verletzt, er stand nicht einmal im Kader. Für Suarez wurde Rafinha eingewechselt – und auch er scheiterte an der Torumrandung. Sein wunderschöner Schlenzer kurz vor dem Pausenpfiff prallte ans Lattenkreuz.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der kroatisch-schweizerische Doppelbürger Ivan Rakitic eingewechselt. Mit ihm in der Zentrale wurde Barcelona etwas besser und kontrollierte das Spiel mehr, agierte aber weiterhin zu statisch. Von Einwechselspieler Rafinha ging am meisten Gefahr aus. Auch Bilbao war lange Zeit nicht in der Lage, sich klare Torchancen herauszuspielen.

Ein Lichtblick bei den Basken war der eingewechselte Oihan Sancet. Der 19-jährige Mittelfeldspieler kam zu seinem ersten Einsatz in der höchsten spanischen Liga. Der Plan des Heimteams war simpel: schnelle Konter spielen oder den Ball Richtung Stürmer Inaki Williams nach vorne schlagen. Williams war zusehends isolierter und hatte nicht mehr die Energie, jedem einzelnen Ball nachzujagen. Deshalb wechselte ihn Bilbao-Trainer Gaizka Garitano aus – und schickte Aritz Aduriz auf den Platz. (va)

Erstellt: 16.08.2019, 23:15 Uhr

Artikel zum Thema

Wer braucht denn Neymar?

Trotz horrender Kosten bieten Barcelona und Real um Neymar – an ihm entzündet sich die alte Rivalität wieder. Mehr...

Bilbao kann sein Geld nicht ausgeben

Die Basken haben viel Geld und sind abstiegsbedroht, aber ihre Clubphilosophie verbietet Transfers im grossen Stil. Mehr...

Barcelonas Schachbrett-Look wird verspottet

Der spanische Meister spielt neu in karierten Trikots und bricht mit der eigenen Tradition. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...