Zum Hauptinhalt springen

Bayern auch ohne Ribéry Herbstmeister

Bayern München kam im Bundesliga-Spiel trotz einer Stunde in Unterzahl zu einem standesgemässen 3:0-Heimsieg über ein erschreckend schwaches Köln.

rub
Die Bayern feiern: Mario Gomez (links) und David Alaba nach dem 1:0 gegen Köln.
Die Bayern feiern: Mario Gomez (links) und David Alaba nach dem 1:0 gegen Köln.
Keystone

Die Münchner sind mit ihrem heutigen 3:0-Sieg gegen Köln «Herbstmeister». Selbst der frühe Platzverweis gegen Franck Ribéry (33./Unsportlichkeit) beim Stande von 0:0 änderte nichts am Einbahn-Fussball des Bundesliga-Leaders, der in den Achtelfinals der Champions League auf den FC Basel trifft.

Für die Bayern trafen der deutsche Stürmer Mario Gomez mit seinem bereits 16. Bundesliga-Saisontor, Nationalteamkollege Toni Kroos sowie David Alaba, der erst 19-jährige österreichische Internationale mit Mutter aus den Philippinen und Vater aus Nigeria. Für Kroos war es das erste Saisontor, für Alaba das zweite Bundesligator seiner Karriere.

Nur zweimal hat der FC Bayern nach dem Gewinn der «Herbstmeisterschaft» am Ende der Saison nicht den Titel gewonnen: 1971 und 1993.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch