Zum Hauptinhalt springen

Bittere Heimpleite für Shaqiris Inter

In der 20. Runde der Serie A verlor Inter zu Hause gegen Torino 0:1. Xherdan Shaqiri kam bei den Lombarden zu einem Teileinsatz. Stephan Lichtsteiner trifft beim 2:0-Sieg der Juve.

Ohne Glück: Xherdan Shaqiri (r.) und Inter kassieren einen Gegentreffer wenige Sekunden vor Schluss.
Ohne Glück: Xherdan Shaqiri (r.) und Inter kassieren einen Gegentreffer wenige Sekunden vor Schluss.
Keystone

Der Treffer für Torino fiel wenige Sekunden vor Schluss in der Nachspielzeit (94.). Emiliano Moretti traf mittels Kopfball nach einem Corner, bei dem die gesamte Inter-Abwehr schlecht aussah. Der Treffer besiegelte die erste Niederlage der Mailänder seit fünf Partien. Nach Spielschluss gaben die Tifosi von Inter ihren Unmut Luft. Sie sahen zwar einen überlegenen Gastgeber, der aber zu wenig ideenreich und zu wenig schnell in der Offensive agierte. Nach dem missglückten Sonntag kommt die Squadra von Trainer Roberto Mancini in der Tabelle nicht vom Fleck.

Xherdan Shaqiri ersetzte in der 56. Minute Danilo D'Ambrosio, konnte aber keine entscheidenden Impulse setzen, obwohl er oft auf der rechten Seite angespielt wurde. Zudem haperte es beim Schweizer Internationalen an der Präzision: Seine Flanken und Vorlagen waren zu ungenau, so in der 90. Minute, als er Rodrigio Palacio lancieren wollte, der Pass aber zu steil war. Überdies verpasste der Basler zuvor eine Torchance nach Vorarbeit von Palacio.

Milan tief in der Krise

Juventus baut die Tabellenführung mit einem 2:0-Heimsieg gegen Chievo Verona aus. Den Heimsieg der Turiner stellten Paul Pogba (60.) und Stephan Lichtsteiner (73.) sicher. Der Luzerner war elf Minuten zuvor eingewechselt worden.

Die AC Milan bleibt seit der Weihnachtspause ohne Sieg in der Meisterschaft. Bei Lazio Rom führen die Mailänder zur Pause zwar 1:0, verlieren am Ende aber doch 1:3. In den vier Spielen des neuen Jahres schaffte Milan dreimal in den ersten zehn Minuten das Führungstor – geholt hat das Team von Filippo Inzaghi aber nur einen Punkt. Von den letzten 13 Spielen gewann Milan nur zwei. Die Champions-League-Plätze sind zehn Verlustpunkte entfernt. Als letztes Ziel bleibt der Cup, in dem man am Dienstag in den Viertelfinals Lazio Rom empfängt. Es wird – wenn überhaupt – die letzte Chance sein, die Präsident Silvio Berlusconi seinem Trainer gewährt.

Serie A, 20. Runde: Inter Mailand - Torino 0:1 (0:0) 34'209 Zuschauer. - Tor: 94. Moretti 0:1. - Bemerkung: Inter Mailand mit Shaqiri (ab 56.).

Juventus Turin - Chievo Verona 2:0 (0:0) 39'045 Zuschauer. - Tore: 60. Pogba 1:0. 73. Lichtsteiner 2:0. - Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner (ab 62.).

Lazio Rom - Milan 3:1 (0:1) 32'228 Zuschauer. - Tore: 4. Menez 0:1. 47. Parolo 1:1. 51. Klose 2:1. 82. Parolo 3:1. - Bemerkung: 92. Rote Karte gegen Mexès (Milan) wegen einer Tätlichkeit.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch