Zum Hauptinhalt springen

Bloss nicht abheben

Kevin Rüegg ist ein selbstkritischer Geist beim FCZ – er weiss, was es noch braucht, damit sein Club endlich wieder erfolgreich spielen kann.

Kevin Rüegg ist zwar erst 21 Jahre alt, dennoch gehört er seit zwei Jahren zu den Leistungsträgern beim FC Zürich. Auch das Captain-Amt hatte er zwischenzeitlich inne.Er ist 21 Jahre jung und bereits Captain des Cupsiegers: Kevin Rüegg trägt beim FCZ derzeit die Binde.
Kevin Rüegg ist zwar erst 21 Jahre alt, dennoch gehört er seit zwei Jahren zu den Leistungsträgern beim FC Zürich. Auch das Captain-Amt hatte er zwischenzeitlich inne.Er ist 21 Jahre jung und bereits Captain des Cupsiegers: Kevin Rüegg trägt beim FCZ derzeit die Binde.
Ennio Leanza, Keystone
Rüegg (Mitte) spielte in der Jugend beim FC Greifensee und durchlief die Schweizer Nachwuchsnationalteams ab der U-15.
Rüegg (Mitte) spielte in der Jugend beim FC Greifensee und durchlief die Schweizer Nachwuchsnationalteams ab der U-15.
Christian Hofer/Getty Images
An der SFL Award Night wurde er Anfang Jahres in die Golden 11 gewählt, die beste Elf, die von den Spielern selbst zusammengestellt wird.
An der SFL Award Night wurde er Anfang Jahres in die Golden 11 gewählt, die beste Elf, die von den Spielern selbst zusammengestellt wird.
Claudio de Capitani/freshfocus
1 / 11

Das Lachen ist zurück. Es ist ein strahlendes, ein breites. Und es zeigt, was ein Sieg bewirken kann. Dieses 1:0 am letzten Sonntag in Genf hat dem ganzen FCZ gutgetan, nach den vielen schlechten Leistungen, nach den Kritiken. Kevin Rüeggs Lachen steht dafür, wie gut es getan hat.

Rüegg kommt vom Training und meldet: Die Stimmung ist wieder gut, «es ist anders», sagt er, und anders heisst: «Es sind mehr Emotionen auf dem Platz, die Mannschaft lebt wieder mehr.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.