Zum Hauptinhalt springen

Brasilianerinnen stellen neue Torschützen-Rekorde auf

Beim Sieg über Südkorea schoss die brasilianische Topspielerin Marta ihr 15. Tor an einer WM. Brasilien stellt neu auch die älteste Torschützin.

Star der brasilianischen Mannschaft: Marta führt den Ball, verfolgt von den Südkoreanerinnen Kim Hyeri (l.) und Kwon Hahnul. (9. Juni 2015)
Star der brasilianischen Mannschaft: Marta führt den Ball, verfolgt von den Südkoreanerinnen Kim Hyeri (l.) und Kwon Hahnul. (9. Juni 2015)
Nicholas Kamm, AFP

Die Brasilianerinnen konnten das gestrige Spiel gegen Südkorea mit 2:0 für sich entscheiden. Einen wichtigen Anteil am Erfolg in Montreal kann Formiga zu. Ihr gelang in der 33. Minute das 1:0. Damit stellte auch sie einen neuen Rekord auf: Sie gilt nun als die älteste Torschützin an einer Weltmeisterschaft. Später holte die 37-Jährige einen Penalty heraus, den ihre Teamkollegin Marta verwandelte.

Mit dem Treffer in der 53. Minute setzt sich Marta an die alleinige Spitze der WM-Torschützen. Zuvor lag sie mit der Deutschen Birgit Prinz gleichauf. Nun bringt es Marta auf 15 Torerfolge.

Sieg für Frankreich, Spanien gibt Punkte ab

In einem weiteren Spiel in der Gruppe E kamen die Spanierinnen nicht über ein 1:1 gegen Costa Rica hinaus. Sie dominierten zwar die zweite Halbzeit, vergaben aber eine grosse Torschance am Ende des Spiels.

In der Begegnung der alten Rivalen Frankreich und England in der Gruppe F konnten die Französinnen ihre langjährige Erfolgsserie gegen die Engländerinnen fortsetzen. Im regnerischen Moncton gelang Eugénie Le Sommer kurz vor der Pause aus knapp 30 Metern ein Schuss ins Lattenkreuz. Das 1:0 war gleichzeitig der Siegestreffer. Die Französinnen blieben damit seit 1974 gegen England ungeschlagen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch