Zum Hauptinhalt springen

Spielabbruch nach doppeltem Stromausfall

Das Duell Aarau gegen den FCZ hat nur 30 Sekunden gedauert. Ob die Partie als Forfait-Sieg für die Zürcher gewertet wird, ist unklar.

Unsitte: FCZ-Fans brennen in der Dunkelheit Fackeln ab. (Video: Leserreporter 20 Minuten)

Das Montagsspiel der 24. Runde der Challenge League zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich wurde nach zwei Stromausfällen im Stadion abgesagt. Die Liga klärt nun ab, ob die Zürcher Forfait gewinnen werden.

Bereits vor dem Anpfiff gingen im Stadion Brügglifeld die Lichter ein erstes Mal aus, weshalb die Anspielzeit um 25 Minuten verschoben wurde. Ein zweites Mal fiel das Flutlicht nur gerade 26 Sekunden nach den Anpfiff aus. Die Partie musste schliesslich um 20.30 Uhr definitiv abgebrochen werden.

Das Licht mit samt Flutlicht im ganzen Stadion geht vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel aus. Einen ähnlichen Fall gab es vor bald einem Jahr im Brügglifeld.
Das Licht mit samt Flutlicht im ganzen Stadion geht vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Zuerich im Stadion St. Jakob-Park in Basel aus. Einen ähnlichen Fall gab es vor bald einem Jahr im Brügglifeld.
Keystone
Aufgrund von zwei Stromausfällen in Folge muss die Partie im März 2017 zwischen Aarau und dem FCZ abgebrochen werden.
Aufgrund von zwei Stromausfällen in Folge muss die Partie im März 2017 zwischen Aarau und dem FCZ abgebrochen werden.
Urs Flueeler, Keystone
Das Brügglifeld versank in der Dunkelheit. Einzig die Handy-Bildschirme und Pyros der Fans sorgten für ein wenig Beleuchtung.
Das Brügglifeld versank in der Dunkelheit. Einzig die Handy-Bildschirme und Pyros der Fans sorgten für ein wenig Beleuchtung.
Urs Flueeler, Keystone
1 / 6

Abwarten des Schiedsrichter-Rapports

Eine Fehlfunktion der Transformatoren im Stadion habe zu den Stromausfällen geführt, informierte Aaraus Präsident Alfred Schmid. Hinweise auf eine Sabotage oder Manipulation wurden keine gefunden. Ob das Spiel als 3:0-Forfaitsieg für die Züricher gewertet wird, bleibt indes unklar. Die Swiss Football League erklärte, zuerst wolle man den Rapport von Schiedsrichter Stephan Klossner auswerten.

Während das Flutlicht im Brügglifeld weg war, kam es zu einem heiklen Zwischenfall. Einige FCZ-Fans versuchten im Schutz der Dunkelheit, den Aarauer-Fanblock zu stürmen. Die Ordnungskräfte konnten die Unruhestifter jedoch an ihrem Vorhaben hindern.

Fans nehmen es mit Humor

Die Reaktionen auf den sozialen Medien liessen nicht lange auf sich warten. Einen solchen Stromausfall sieht man im Schweizer Fussball schliesslich nicht alle Tage.

Der FCZ freute sich über den Abend nur bedingt und bedankte sich auf Twitter bei den mitgereisten Fans.

SDA/fsc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch