Zum Hauptinhalt springen

Casillas' Freundin macht Ronaldo wütend

Die schöne TV-Reporterin Sara Carbonero äusserte sich abfällig über den portugiesischen Starstürmer von Real Madrid – ihr Freund Iker Casillas muss nun die Konsequenzen tragen.

Sara Carbonero als Reporterin an der WM in Südafrika.
Sara Carbonero als Reporterin an der WM in Südafrika.
Keystone
Konzentration vor der Sendung. Im Hintergrund wärmt sich Iker Casillas auf.
Konzentration vor der Sendung. Im Hintergrund wärmt sich Iker Casillas auf.
Keystone
Lächeln für die Kamera.
Lächeln für die Kamera.
Keystone
1 / 6

«Ronaldo war immer ein Egoist und Individualist auf dem Feld. Real hat ihn trotz allem geholt. Er leidet aber unter Beklemmung», sagte Sara Carbonero vor drei Monaten am Fernsehen. Als Ronaldo seinen Teamkollegen Casillas mit den Äusserungen konfrontierte, wollte sich dieser nicht entschuldigen, sondern goss zusätzlich Öl ins Feuer. «Sie ist Journalistin und darf zu allem ihre Meinung sagen», so der spanische Nationaltorhüter trocken.

Mittlerweile sollen er und Ronaldo kaum noch miteinander sprechen. Der Vermittlungsversuch von Real-Präsident Florentino Perez scheiterte. Ronaldo klagt, er habe im Team der Königlichen nur drei Freunde – seinen Landsmann Pepe, den Brasilianer Marcelo und den Argentinier Di Maria.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch