Chelseas Rückschlag, Stokes Desaster

Chelsea kassiert eine überraschende Niederlage. Xherdan Shaqiri und Stoke sind bei Tottenham überfordert.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dicke Überrraschung in der 15. Runde der Premier League: Titelverteidiger Chelsea unterlag bei West Ham United 0:1. Die Blues, die in den letzten sieben Spielen nur beim 1:1 in Liverpool Punkte abgegeben hatten, besassess mehrfach die Chance, im Derby zumindest ein Remis zu holen. Alvaro Morata und Eden Hazard vergaben für Chelsea in der Schlussphase innerhalb von drei Minuten hochkarätigen Möglichkeiten.

Marko Arnautovic brachte West Ham, das in den letzten acht Spielen nur drei Remis geholt hatte, schon nach sechs Minuten und Doppelpass mit dem Argentinier Manuel Lanzini mit einem Linksschuss in Führung.

Der Abstand wird immer grösser

Durch die vierte Niederlage der Saison, die dritte gegen einen klar schwächer eingestuften Gegner (nach Burnley zum Auftakt und Crystal Palace), bleibt Chelsea bereits elf Punkte hinter Manchester City zurück.

Der Leader hat am Sonntag die Chance, die Mannschaft von Antonio Conte mit einem Sieg im Derby bei Manchester United um drei weitere Zähler zu distanzieren. Der Vorsprung auf den Lokalrivalen betrüge bei einem Sieg elf Punkte.

Ohrfeige für Shaqiri & Co.

Für Stoke City war das 1:5 bei den Tottenham Hotspur die dritte Niederlage in den letzten vier Partien. Ryan Shawcross traf nach 21 Minuten mit einem Kopfball ins eigene Tor. Eine scharfe Flanke war von einem weiteren Stoke-Spieler abgelenkt worden, sodass Pechvogel Shawcross keine Zeit hatte zu reagieren. Kurz vor Schluss rehabilitierte sich der Verteidiger, indem er zum 1:5 ins richtige Tor traf.

Die Spurs waren deutlich überlegen und verdienten sich sowohl das 1:0 als auch die weiteren vier Tore nach der Pause. Zwei davon erzielte Goalgetter Harry Kane. Mit seinen Meisterschaftstoren Nummern 11 und 12 holte er Mohamed Salah von Liverpool zumindest vorübergehend an der Spitze der Torschützenliste ein.

Xherdan Shaqiri hatte nach rund einer Stunde eine der wenigen guten Chancen der Gäste. Frankreichs Nationalgoalie Hugo Lloris wehrte die Direktabnahme mit einer tollen Parade ab. Nach 76 Minuten wurde Shaqiri ausgewechselt.

Zwei grosse Derbys am Sonntag

Das Highlight der 16. Runde, das Manchester Derby im Old Trafford, wird am Sonntag um 17.30 Uhr angepfiffen. Bei einer Niederlage würde United die Citizens auf elf Punkte davonziehen lassen. Ebenfalls am Sonntag, um 15.15 Uhr, steht das 229. Merseyside Derby (alle Wettbewerbe eingerechnet) zwischen Liverpool und Everton im Programm.

Premier League. 16. Runde, Samstag:
West Ham United - Chelsea 1:0 (1:0)
56'953 Zuschauer. - Tor: 6. Arnautovic 1:0. - Bemerkung: West Ham ohne Fernandes (Ersatz).

Tottenham Hotspur - Stoke City 5:1 (1:0)
62'202 Zuschauer. - Tore: 21. Shawcross (Eigentor) 1:0. 53. Son 2:0. 54. Kane 3:0. 65. Kane 4:0. 74. Eriksen 4:0. 80. Shawcross 5:1. - Bemerkung: Stoke mit Shaqiri (bis 76.).

Weitere Resultate:
Burnley - Watford 1:0. Crystal Palace - Bournemouth 2:2. Huddersfield Town - Brighton & Hove Albion 2:0. Swansea City - West Bromwich Albion 1:0. – 18.30 Uhr: Newcastle United - Leicester City 2:3.

Rangliste:
1. Manchester City 15/43. 2. Manchester United 15/35. 3. Chelsea 16/32. 4. Liverpool 15/29. 5. Arsenal 15/28. 6. Tottenham Hotspur 16/28. 7. Burnley 16/28. 8. Leicester City 16/23. 9. Watford 16/22. 10. Everton 15/18. 11. Huddersfield Town 16/18. 12. Southampton 15/17. 13. Brighton & Hove Albion 16/17. 14. Bournemouth 16/16. 15. Stoke City 16/16. 16. Newcastle United 16/15. 17. West Bromwich Albion 16/13. 18. West Ham United 16/13. 19. Swansea City 16/12. 20. Crystal Palace 16/11.

(fal/sda)

Erstellt: 09.12.2017, 20:51 Uhr

Update folgt...

Artikel zum Thema

Mourinho kritisiert Guardiolas Solidaritätsaktion

Jetzt wird es sogar politisch: Einmal mehr geht der Portugiese verbal auf Pep Guardiola los – wegen einer gelben Schleife. Mehr...

Wie Guardiola eine sagenhafte Komposition formte

In seiner ersten Saison noch heftig kritisiert, mittlerweile gefürchtet: Manchester City wurde ein Anwärter auf alle Titel. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Der Mythos von den frommen Gründervätern

Mamablog Ich, die Woodstock-Mama

Die Welt in Bildern

Verhärtete Fronten: Einsatzkräfte feuern Tränengas in die protestierende Masse in Hongkong. Erneut gab es heftige Zusammenstösse zwischen Demonstranten und der Polizei (25. August 2019).
(Bild: Chris McGrath (Getty)) Mehr...