Zum Hauptinhalt springen

«Da überkommt dich die nackte Ohnmacht»

Der italienische Schiedsrichter Paolo Tagliavento geriet im Spiel zwischen Schalke und Basel in die Kritik. Die Reaktionen von Trainern und Experten wie Ex-Fifa-Ref Urs Meier fallen denn auch heftig aus.

Der Anfang vom Ende für Basel: Verteidiger Ivan Ivanov (r.) wird bereits in der 31. Minute des Feldes verwiesen.
Der Anfang vom Ende für Basel: Verteidiger Ivan Ivanov (r.) wird bereits in der 31. Minute des Feldes verwiesen.
Keystone
Ivan Ivanov kann es nicht fassen. Der Schalker Julian Draxler wirkt ebenfalls überrascht.
Ivan Ivanov kann es nicht fassen. Der Schalker Julian Draxler wirkt ebenfalls überrascht.
Keystone
«Murat Yakin tut mir echt leid», sagt der ehemalige Luzern- und GC-Trainer Ciriaco Sforza (r.).
«Murat Yakin tut mir echt leid», sagt der ehemalige Luzern- und GC-Trainer Ciriaco Sforza (r.).
Keystone
1 / 6

Wenn ein Schiedsrichter wie der Italiener Paolo Tagliavento nach einem Spiel zu einem zentralen Thema wird, spricht das meistens nicht für seine Leistung. Im Mittelpunkt standen der Platzverweis von Basels Abwehrchef Ivan Ivanov sowie ein gegebener, vorentscheidender zweiter Treffer der Deutschen, bei dem allerdings gleich vier Spieler im Abseits standen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.