Zum Hauptinhalt springen

Darmstadt düpiert Dortmund

Der FC Bayern ist der grosse Gewinner des 20. Bundesliga-Spieltags. Die drei nächsten Verfolger verlieren allesamt.

Er stellte die Weichen für Darmstadt auf Sieg: Terrence Boyd.
Er stellte die Weichen für Darmstadt auf Sieg: Terrence Boyd.
Keystone

Darmstadt 98, als 7:1-Aussenseiter in die Partie gegangen, kam gegen Borussia Dortmund zu seinem dritten Saisonsieg und schöpft im Abstiegskampf bei nun vier Punkten Rückstand auf den Relegationsrang wieder Hoffnung. Für die Dortmunder, die am letzten Wochenende RB Leipzig geschlagen hatten, ist die 1:2-Niederlage beim Schlusslicht ein herber Dämpfer – und ein weiterer negativer Ausschlag einer Achterbahnspielzeit. Terrence Boyd (21.) und Antonio-Mirko Colak (67.) trafen für Darmstadt, Raphael Guerreiro (44.) für den BVB.

Bei den Bayern, die nur in einem von 20 Spielen nicht trafen, herrschte in Ingolstadt fast 90 Minuten lang Torflaute. Erst ein Doppelschlag durch Arturo Vidal (90.) und Arjen Roben (91.) bescherte dem Leader doch noch die budgetierten drei Zähler. Eine gefährliche Flanke des Schweizers Florent Hadergjonaj hätte in der 81. Minute beinahe die Ingolstädter Führung gebracht, Mats Hummels konnte schliesslich aber klären. Hadergjonaj hatte noch einen starken Auftritt, als er einen Ball von Thomas Müller noch kurz vor der Linie stoppen konnte. Die Bayern weisen an der Spitze nun schon einen Vorsprung von sieben Punkten auf.

Der Hamburger SV setzte seinen Aufwärtstrend mit einem 3:0-Erfolg bei RB Leipzig fort und fügte dem Tabellenzweiten die zweite Niederlage innert Wochenfrist zu. Die Hamburger Führung erzielte die Leverkusener Leihgabe Kyriakos Papadopoulos in der 18. Minute. Der Grieche war nach einem Corner von Nikolai Müller per Kopf erfolgreich – sein zweites Tor im zweiten Spiel für den HSV. Auch das 2:0 sechs Minuten später war ein Kopfballtreffer im Anschluss an einen von Müller getretenen Eckball: Walace, der erstmals das Hamburger Trikot trug, durfte sich als Torschütze feiern lassen. Den Schlusspunkt setzte der unmittelbar zuvor eingewechselte Aaron Hunt in der Nachspielzeit.

Was Papadopoulos für den HSV ist, könnte Guido Burgstaller für Schalke sein. Der im Winter von Nürnberg verpflichtete Österreicher erzielte beim 2:0-Heimsieg gegen Hertha BSC sein zweites Tor im vierten Meisterschaftsspiel für den neuen Arbeitgeber. Wie schon im Heimspiel gegen Ingolstadt war es das wichtige 1:0. Mit der Machart des Tores zeigte der 27-jährige Kärntner Klasse. Er könnte sich schon mit dem noch verletzten Breel Embolo darum streiten, wer in der Schalker Mannschaft dereinst die Nachfolge des niederländischen Goalgetters Klaas-Jan Huntelaar antritt.

Sommer beendet Bremer Serie

Borussia Mönchengladbach gewann in Bremen mit 1:0. Das Tor des Tages in der 12. Minute ging auf das Konto von Thorgan Hazard, der einen Konter überlegt abschloss. Gladbachs Schweizer Goalie Yann Sommer blieb zum siebten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer, zum vierten Mal in den letzten vier Spielen. Zuvor hatte Bremen in 18 Spielen stets getroffen. Josip Drmic kam bei der Borussia aber der 71. Minute zum Zug.

Ein Doppelpack des Mexikaners Javier Hernandéz (5./63.) und ein Treffer von Kevin Volland (78.) brachten Bayer Leverkusen ein wichtiges 3:0 gegen Eintracht Frankfurt und Trainer Roger Schmidt wieder bessere Perspektiven. Die «Bild»-Zeitung hatte vor der Partie vermeldet, die Bayer-Führung sehe sich bereits nach möglichen Nachfolgern für Schmidt um.

Leverkusen - Frankfurt 3:0 (1:0) 28'882 Zuschauer. - Tore: 5. Hernandéz 1:0. 53. Hernandéz 2:0. 78. Volland 3:0. - Bemerkungen: Leverkusen ohne Mehmedi (nicht im Aufgebot). Frankfurt mit Tarashaj (ab 66.) und Seferovic (ab 76.).

Ingolstadt - Bayern München 0:2 (0:0) 15'200 Zuschauer. - Tore: 90. Vidal 0:1. 92. Robben 0:2. - Bemerkungen: Ingolstadt mit Hadergjonaj.

RB Leipzig - Hamburger SV 0:3 (0:2) 42'558 Zuschauer. - Tore: 19. Papadopoulos 0:1. 24. Walace 0:2. 93. Hunt 0:3. - Bemerkungen: Hamburger SV ohne Djourou (Ersatz).

Darmstadt - Dortmund 2:1 (1:0) 17'400 Zuschauer. - Tore: 21. Boyd 1:0. 44. Guerreiro 1:1. 67. Colak 2:1. - Bemerkung: Dortmund mit Bürki.

Schalke - Hertha BSC 2:0 (1:0) 61'981 Zuschauer. - Tore: 41. Burgstaller 1:0. 62. Goretzka 2:0. - Bemerkungen: Schalke ohne Embolo (verletzt). Hertha BSC mit Lustenberger und bis 45. mit Stocker.

Bremen - Mönchengladbach 0:1 (0:1) 42'100 Zuschauer. - Tore: 12. Hazard 0:1. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer und Drmic (ab 71.), ohne Elvedi (krank) und Sow (verletzt).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch