Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das drittklassige Glück des Thuner Helden

Eldin Jakupovic stösst im Sommer 2012 zu Hull City. Bei den Tigers, die in die Premiere League aufstiegen, hat der bosnisch-schweizerische Doppelbürger nur wenig gespielt. Zuletzt am 31. Oktober 2012 im Liga-Cup gegen Tottenham.
Das ist das KC Stadium in Hull, die Heimat der Tigers. Es ist ein Bijou, das für 43,5 Millionen Pfund erstellt wurde. In diesem Stadion finden auch Popkonzerte statt.
Jakupovic kommt zu einem Länderspiel mit der A-Nationalmannschaft. Beim 4:1-Sieg der Schweiz gegen Zypern am 20. August 2008 darf der Doppelbürger ins Tor. Später verkracht er sich aber mit Hitzfeld und will nur noch für Bosnien im Tor stehen. Das ist aber nie passiert.
1 / 10