Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Duell der ungeschlagenen Schweizer

Lucien Favre und Borussia Dortmund – das klappt. Wie jedes Mal, wenn der Schweizer einen Bundesligisten übernommen hat, läuft es ihm hervorragend. Die Schwarzgelben führen die Bundesliga an, schiessen Tor um Tor und sind noch ungeschlagen. Eine Serie, die gegen Union Berlin nicht enden soll.
Favre und der Mann, der für den BVB-Erfolg steht wie fast kein zweiter: Paco Alcácer. Der Spanier kam im Sommer von Barcelona und erzielte in fünf Einsätzen acht Tore. Das Besondere: In diesen fünf Einsätzen kommt Alcácer auf lediglich 216 Minuten. Er schiesst also alle 27 Minuten ein Tor.
Damit hat er eine weitere Gemeinsamkeit mit Lucien Favre. Der Romand wurde ebenfalls zweimal Schweizer Meister. Das war zehn Jahre vor Fischers Titeln, 2006 und 2007.
1 / 7

Zwei der besten Defensiven

SDA