Zum Hauptinhalt springen

Das Ende des FC Canepa – auf dem Papier

Mit Thomas Bickel hat der FC Zürich einen neuen sportlichen Leiter. Wie gross sein Wirkungsgrad sein wird, ist ungewiss.

Ancillo Canepa macht einen Schritt zurück und setzt eine Sportkommission unter der Leitung des früheren Nationalspielers Thomas Bickel ein. Es ist ein wichtiger Entscheid für den Club, der für die vielen Alleingänge und fatalen Personalentscheide von Canepa mit dem Abstieg bezahlt hat. Allerdings ist der FC Zürich dadurch nur auf dem Papier nicht mehr der FC Canepa. Und das genügt noch nicht.

Damit die sofortige Wende gelingen, der FCZ schnellstmöglich aufsteigen und dauerhaft erfolgreich arbeiten kann, ist entscheidend, was die neuen Köpfe der sportlichen Leitung wert sind. Und was sie tatsächlich an Kompetenzen, Vertrauen und finanziellen Mitteln erhalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.