Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das letzte Stück Echtheit in einer überdrehten Fussballwelt

Ein Grosser des Schweizer Fussballs hört auf: Marco Streller, heute an der Pressekonferenz in Basel. (6. März 2015)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.