Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer Gegner: Brüder, Heimmacht, Betonmischer

Das sind die Kontrahenten der Schweizer Nationalmannschaft an der EM 2016 in der Gruppe A: Albanien, Frankreich und Rumänien.

Das Startspiel wird zugleich das emotionalste sein für die Schweizer Fussballer in ihrer Gruppe A. Ausgerechnet auf Albanien treffen die Schweizer dann. Ein Bruderduell - wortwörtlich, wenn Granit (Schweiz) und Taulant Xhaka (Albanien) aufeinander treffen. Ein Überblick über alle drei Schweizer Gruppengegner.

Die Euphorie ist in Albanien seit der erstmaligen Endrunden-Qualifikation Mitte Oktober riesig. Die Spieler wurden nach dem entscheidenden 3:0 in Armenien am Flughafen von Tirana von Premierminister Edi Rami empfangen, anschliessend bildete ein Autokorso in die Innenstadt den Auftakt zu tage- und nächtelangen Festivitäten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.