Zum Hauptinhalt springen

«Dembélé kann so gut wie Neymar werden»

Bis zu 148 Millionen Euro kostet Ousmane Dembélé den FC Barcelona. Trotzdem sei es ein guter Deal, findet ein früherer Topspieler.

Auf seinen Schultern lasten grosse Hoffnungen: Ousmane Dembélé.
Auf seinen Schultern lasten grosse Hoffnungen: Ousmane Dembélé.
Keystone

«Er ist der beste 20-Jährige auf der Welt. Gegen ihn zu spielen, wird ein Albtraum sein», sagte Owen Hargreaves in einem Interview mit dem Radiosender BBC 5 über Ousmane Dembélé. Der Franzose verfüge über eine beeindruckende Physis und sei mit beiden Füssen gleich stark. Zudem könne er sowohl rechts als auch links oder als Nummer 10 spielen.

«Die Ablösesumme ist für einen so jungen Spieler natürlich hoch, aber ihm zuzusehen, ist atemberaubend. Er ist ein potenzieller Weltfussballer», so Hargreaves. Ein sofortiger Neymar-Ersatz werde Demélé zwar nicht sein, der bisherige BVB-Profi habe aber das Potenzial, so gut wie der Brasilianer zu werden.

Und auf welcher Position soll der Neue bei Barça zum Einsatz kommen? Nicht links wie der nach Paris verkaufte Vorgänger, glaubt Hargreaves, sondern rechts, während Messi in der Mitte spielen werde.

Der neue Barça-Trainer Ernesto Valverde erwartet, dass Dembélé sogleich eine grosse Verstärkung sein wird, trotz des grossen Drucks. «Wir glauben, dass er bereit dafür ist. Ich denke nicht, dass er auf dem Platz einen Gedanken daran verschwendet, wie viel er gekostet hat.» Der teuerste Zuzug in der Geschichte des FC Barcelona gebe dem Team die nötige Breite im Kader, diese sei dringend notwendig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch