Zum Hauptinhalt springen

Der Aufsteiger träumt schon von der Super League

Die Challenge League erlebte am ersten Spieltag der neuen Saison eine erste, grosse Überraschung: Aufsteiger Schaffhausen schlug Aufstiegsaspirant Winterthur 2:1.

Trainer Maurizio Jacobacci ist der Baumeister des Erfolgs beim Aufsteiger FC Schaffhausen, der mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Winterthur in die Challenge-League-Saison gestartet ist.
Trainer Maurizio Jacobacci ist der Baumeister des Erfolgs beim Aufsteiger FC Schaffhausen, der mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Winterthur in die Challenge-League-Saison gestartet ist.
Keystone
Beim gestrigen Meisterschaftsauftakt hat sich der frühere GC-Mittelfeldspieler Antonio dos Santos (r.) verletzt. Am 8. Dezember 2012 fordert der starke Erstligist die Grasshoppers heraus und schafft es...
Beim gestrigen Meisterschaftsauftakt hat sich der frühere GC-Mittelfeldspieler Antonio dos Santos (r.) verletzt. Am 8. Dezember 2012 fordert der starke Erstligist die Grasshoppers heraus und schafft es...
Keystone
Gianluca Frontino (l.) ist Sturmpartner von Patrick Rossni. Das Duo hat in der vergangenen Saison 53 Tore geschossen. Auch in der Challenge League sind die Erwartungen an die beiden Goalgetter hoch.
Gianluca Frontino (l.) ist Sturmpartner von Patrick Rossni. Das Duo hat in der vergangenen Saison 53 Tore geschossen. Auch in der Challenge League sind die Erwartungen an die beiden Goalgetter hoch.
Keystone
1 / 6

Zwei Jahre lang war der FC Schaffhausen in der Anonymität verschwunden, mit zwei Aufstiegen in Serie kehrte er auf diese Saison hin in den Profifussball zurück. Und bei seiner Rückkehr sorgte er am Montagabend für ein erstes Ausrufezeichen: Das Team aus der Nordschweiz bezwang Winterthur 2:1, jenen Club also, der von sich sagt: «Wir müssen nicht aufsteigen, aber wir dürfen.» In der vergangenen Saison waren die Zürcher Dritter geworden, das Stadion Schützenwiese wird gegenwärtig modernisiert und genügt nachher höheren Ansprüchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.