Zum Hauptinhalt springen

Der BVB entfernt sich vom Tabellenende

Dortmund verlässt erstmals seit der 14. Runde wieder die Abstiegsplätze der Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp besiegt am Freitag Mainz 4:2.

Es geht wieder aufwärts: Borussia Dortmund kann in der Bundesliga wieder jubeln.
Es geht wieder aufwärts: Borussia Dortmund kann in der Bundesliga wieder jubeln.
Keystone

Mit einem Tor (55.) und einer Vorlage hatte der Internationale Marco Reus drei Tage nach seiner umjubelten Vertragsverlängerung grossen Anteil am Sieg des BVB. Ausserdem trafen Neven Subotic (49.), Pierre-Emerick Aubameyang (71.) und Nuri Sahin (78.) für die Dortmunder. Für Mainz erzielten Elkin Soto (1.) und Yunus Malli (57.) die Tore. Dortmund liegt nun auf Platz 14, direkt hinter den punktgleichen Mainzern.

Ohne Captain Mats Hummels (Virus-Infekt) kassierte Dortmund nur nach wenigen Sekunden den ersten Gegentreffer. Zwar traf Reus in der vierten Minute die Torumrandung, zur Halbzeit sah es aber so aus, als würde der BVB seine Negativ-Serie fortsetzen: In der bisherigen Saison konnten die Schwarz-Gelben kein einziges Mal in der Meisterschaft einen Rückstand in einen Sieg umwandeln.

Erst als Subotic mit einem Kopfball den Ausgleich erzielte, schien das Selbstvertrauen zurückzukehren. Auf Vorlage von Kevin Kampl erzielte Reus die Führung, nochmals mussten die Hausherren aber zittern: Malli überwand auf der Gegenseite Weidenfeller zum 2:2. Dann aber legte der in der zweiten Hälfte starke Reus den Ball auf Aubemeyang auf, der sich diese Chance nicht nehmen liess. Sahin machte das Glück des BVB im Finish perfekt.

Bundesliga, Spiel vom Freitag:Borussia Dortmund - Mainz 4:2 (0:1) 80'200 Zuschauer. - Tore: 1. Soto 0:1. 49. Subotic 1:1. 55. Reus 2:1. 56. Malli 2:2. 71. Aubameyang 3:2. 78. Sahin 4:2.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch